Veil of Darkness

Allgemeines
Veil of Darkness ist ein Rollenspiel mit nur einem Charakter. Wichtig in diesem Spiel ist, daá Ihr mit jedem redet und Euch Stichworte notiert, denn diese müssen an vielen anderen Stellen im Gespräch mit anderen Personen verwendet werden. Ohne diese Stichworte erhaltet Ihr keine weiteren Informationen und keine Gegenstände, die im weiteren Spielverlauf wichtig sind, sonst fressen Euch die fiesen Vampire. Während des Spiels solltet Ihr mit mindestens zwei
Spielständen arbeiten, um dadurch zu verhindern, daá Ihr in ausweglosen Situationen das Spiel von neuem starten müát.

Beginn im Dorf 1
Eure erste Aufgabe besteht darin, für Kirill einen entliehenen Hammer wieder zu besorgen. Hierzu begebt Ihr Euch zum südlichsten Haus des Dorfes. Im südlichsten Raum dieses Hauses befindet sich östlich davon ein Regal. Dieses schiebt Ihr zur Seite und findet daraufhin in dem freigelegten Geheimzimmer
die Leiche Eduards und den Hammer. Ein paar Silberlinge sind ebenfalls zu finden. Der Fetzen Stoff, der neben der Blutspur liegt, sollte ebenfalls von Euch mitgenommen werden.

Hammerhart
Den gefundenen Hammer gebt Ihr danach Kirill und erhaltet von ihm die „Schriftrolle der Prophezeiung“ und die Chronik des Tals. Sprecht Kirill auf Pipes (Pfeifen) an, und Ihr erhaltet von ihm eine Pipe (Pfeife). Nun begebt Ihr Euch in die Taverne des Dorfes (macht man immer wieder gern). Auf dem Weg dorthin trefft Ihr auf den Diener Kirills, lvan, und luchst ihm dem Hammer wieder ab. Sprecht Ivan auch auf Coins an, Ihr erhaltet dann von ihm einen Sack voller Münzen. In der Taverne angelangt, sprecht Ihr mit dem Schankwirt, der Euch ein Streichholz gibt. Danach verwickelt Ihr einen der
Gäste in ein Gespräch und erfahrt von ihm, daá sich ein gewisser Boris schon seit längerer Zeit nicht hat sehen lassen. Unten rechts auf dem Bildschirm taucht nun eine Uebersichtskarte auf, in der das Dorf und die Farm von Boris eingezeichnet sind. Neue Orte kommen immer dann hinzu, wenn von ihnen im Spielverlauf berichtet wird. In einem heruntergekommenen Schuppen des Dorfes entdeckt Ihr ein Brecheisen. Im nahe angrenzenden Geschäft könnt Ihr eine
Oellampe kaufen. Der Händler verkauft auch noch Nails (Nägel) und Tobacco (Tabak). Diese Sachen werden zwar erst gegen Ende des Spiels benötigt, doch Ihr solltet sie jetzt schon kaufen (oder wollt Ihr dafür meilenweit laufen).
Im Obergeschoá des Geschäfts pflegt eine Mutter ihre kranke Tochter Natalia. Wie die Tochter geheilt wird, erfahrt Ihr iweiteren Spielverlauf. Im südwestlichen Gebäude wohnt ein Candlemaker (Kerzenmacher), der Euch später eine Kerze verkauft. Dessen Sohn besitzt eine Haarlocke Natalias, die Ihr ihm abnehmen müát, sobald Ihr von der Zigeunerin die Zutaten des Heiltranks erfahren habt.
Bei der Apothekerin neben der Taverne könnt Ihr einen Zweig Fenchel kaufen oder auch gefundene und nicht benötigte Kräuter verkaufen. Im Hedge Maze (Heckenlabyrinth) findet Ihr Knoblauchknollen, die nur sie zu einer Knoblauch-Halskette verarbeiten kann.

Auf der Farm
Von Boris erfahrt Ihr, wo sich die Absturzstelle seines Flugzeugs befindet. Die genaue Lage seht Ihr auf der Uebersichtskarte. Boris‘ Frau erzählt Euch, daá hinter dem Hof eine Scheune liegt. Boris‘ Frau ist übrigens eine Werwölfin, sie verwandelt sich jedoch erst in einen Werwolf, wenn Ihr „Werewolf“ zu ihr sagt. Das solltet Ihr jedoch erst dann tun, wenn Ihr im Besitz der Pistole und der versilberten Kugeln seid! In der Scheune findet Ihr eine Heugabel, die
sich als hervorragende Waffe gegen Wölfe eignet.

Absturzstelle
Sind zwar Zustände wie in Sibirien, aber auch hier werdet Ihr wieder auf einige Wölfe treffen, die Ihr mit der Heugabel eliminieren solltet. Die Cowberries (Preiselbeeren), die Ihr findet, müát Ihr unbedingt alle einsammeln. Den Mann, der in einen Baum verwandelt wurde, müát Ihr mit der brennenden (Streichholz!) Laterne in Flammen aufgehen lassen. Die Asche nehmt Ihr zur Wiederbelebung mit.
Nun geht Ihr zurück ins Dorf und in die Taverne. Dort erfahrt Ihr etwas über einen irren Mönch, der in einem Kloster auf dem Gipfel eines Berges leben soll.
Die genaue Lage wird Euch auf der Uebersichtskarte angezeigt.

Kloster
Der Mönch verkauft heiliges Wasser zu je einem Silberling das Stück. Dieses heilige Wasser tötet einen kleinen Vampir. Das Segnen von Gegenständen (Silberschwert, Kerze) macht der Mönch umsonst. Das Wiederbeleben des verwandelten Mannes von der Absturzstelle kostet drei Silberlinge, und auáerdem benötigt Ihr den Cup of Life (Lebensbecher, siehe Taverne). Im Keller des Klosters entdeckt Ihr Crystal (Muate erklärt Euch die Funktion der Heil-
kristalle), Ceremoniaz Gothic Maze (die einzige Waffe, die Skelette vernichtet) und einen Mönch, der von einem Fluch befallen wurde. Diesen fragt Ihr nach einer Quill (Feder), welche Ihr dann auch prompt erhaltet.

Dorf 1
Ihr betretet kurz Kirills Haus und holt Euch von Deirdre ein rotes Halsband ab.
Danach begebt Ihr Euch in die Taverne, wo Ihr den Aufenthaltsort einiger Zigeuner in Erfahrung bringt (Uebersichtskarte!). Wenn Ihr aus dem Zigeunerlager zurückgekehrt seid, begebt Ihr Euch zum Sohn des Kerzenmachers und holt von diesem die Locke Natalias. In Eduards Haus öffnet Ihr mit dem Schlüssel, den Ihr von der Zigeunerin bekommen habt, die verschlossene Tür. Im Keller
entdeckt Ihr drei Silberlinge und einen Geheimgang, der von einem Regal blockiert wird. Dies ist der Eingang zu den Catacombs.

Zigeunerlager
Hier müát Ihr die Zigeunerin Maria nach Package (Paket) fragen. Ihr erhaltet dann von ihr den Schlüssel für die verschlossene Tür in Eduards Haus. Die Zigeunerin Carmen heilt unentgeltlich Verletzte. Für die Herstellung eines Heiltrunks für das kranke Kind im Dorf benötigt sie folgende Zutaten: Seeds of Fennel (Fenchelsamen), Leaves of Betonie (Betonienblätter) und Lock of Hair (Haarlocke). Der Holzschnitzer Carolus fertigt Euch aus dem Ast einer Eber-
esche, den Ihr im Wald findet, eine Waffe an – Rowan Wood.

Dorf 1
Nachdem Ihr die Catacombs durchquert habt, findet Ihr Euch schlieálich in Kirills Weinkeller wieder. Schatz: 4 Silberlinge, Wine Cellar Key, Fine Wine (Bottle) . Die Weinflasche bringt Ihr zu Seth, dem Wirt der Taverne. Ihr dürft Euch dafür den Cup of Life ausborgen, der benötigt wird, um den verwandelten Mann wiederzubeleben.

Kloster
Ihr besitzt nun alle Gegenstände, um den verfluchten, verbrannten Mann wiederbeleben zu lassen. Der Wiederauferstandene erzählt Euch, daá sein Eiserner Vogel von lebenden Toten in den Sumpf verschleppt wurde (Uebersichtskarte!). Dafür, daá er den Cup of Life wieder hergibt („Cup“ eingeben), verlangt der Mönch drei Silberlinge. Den Becher müát Ihr dann wieder bei Seth, dem
Wirt der Taverne, abgeben.

Sumpf
Dort findet Ihr eine Machete, eine Pistole, ein Seil, einen Rucksack und ein Feuerzeug. Das Seil müát Ihr in die rechte oder die linke Hand nehmen und an einem Baum, in dem sich ein riesiges Loch befindet, festbinden, um in die Sinkhole Caverns hinabzusteigen.

Dorf 1
In der Taverne gebt Ihr den Cup of Life ab. Danach lauscht Ihr einem Gespräch der Gäste und erfahrt, daá es im Nordosten ein weiteres Dorf geben soll (Uebersichtskarte!).

Dorf 2
Zunächst besucht Ihr den Bürgermeister, der einen Springbrunnen vor dem Haus hat. Der Bürgermeister gibt Euch zwei Aufträge: Einen Werwolf zur Strecke zu bringen und Beweise für die Unschuld des gehängten Ambrose herbeizuschaffen, der angeblich Eduard ermordet hat. Der erste Auftrag ist schnell erledigt. Ihr laát Euch in der Silberschmiede des Dorfes Silberkugeln anfertigen. Dazu müát
Ihr „Bullets“ (Kugeln) zum Schmied sagen. Dann geht Ihr zur Farm, sagt „Werewolf“ zu Boris‘ Frau und schieát. Danach kehrt Ihr zum Dorf zurück und laát Euch vom Bürgermeister die dafür versprochene Belohnung geben. Die Ausführung des zweiten Auftrags ist wesentlich komplizierter. Die Indizien für die
Unschuld von Ambrose findet Ihr bei und in Kregorhs Haus, dem südlichsten Haus im Dorf. Ein Bündel Petersilie (Parsley Branch), damit dies als Beweisstück akzeptiert wird, muá es erst von der Apothekerin untersucht werden (Ihr müát „Parsley“ zu ihr sagen), Empty Wine Bottle (leere Weinflasche – wird vom
Magistrat sofort als Beweisstück akzeptiert) – Torn Shirt (zerrissenes Hemd – der Stoffetzen aus Dorf 1 paát dazu). Die Schaufel solltet Ihr ebenfalls mitnehmen, Ihr braucht sie auf dem Friedhof. Nach einem kurzen Gespräch mit Kregorh wiát Ihr, wo sich der Friedhof befindet (Uebersichtskarte!). Ihr bringt nun alle Beweisstücke zum Bürgermeister, der seinen Fehler einsieht und Kregorh aufhängen läát. Kregorh versperrt Euch nun nicht länger den Weg zu den Kellerräumen, wo Silberlinge und das Book of Souls (Buch der Seelen) liegen.

Andrei
Ihr begebt Euch nun zu Christiana, nördlich von Kregorhs Haus, und sagt zu ihr einen Namen, den Ihr im Book of Souls gefunden habt: Andrei. Christiana erwacht daraufhin aus ihrer Trance und berichtet Euch, daá ihr Geliebter, Andrei, der Sohn von Kirill, von seinem Vater und Kairn in einen Zombie verwandelt wurde. Sie bittet Euch, dem grausamen Spuk ein Ende zu bereiten.
Andrei wird im Obergeschoá von Kirills Haus gefangengehalten. Den Schlüssel erhaltet Ihr, wenn Ihr Kirill mit dem Namen seines Sohnes konfrontiert. Den Zombie könnt Ihr allerdings nur mit einem Silberschwert vernichten. Deshalb sucht Ihr als nächstes den Silberschmied auf. Bei ihm könnt Ihr Euch ein silbernes Schwert für 15 Silberlinge und silberne Kugeln für zwei Silberlinge anfertigen lassen. Auáerdem gieát er Euch für acht Silberlinge eine silberne
Glocke. Der erste Schritt sollte das Versilbern der Kugeln sein, damit Ihr den Werwolf töten und schnell die Belohnung kassieren könnt. Ist das erledigt, könnt Ihr Euch das Silberschwert schmieden lassen, um den Zombie Andrei zu vernichten. Zuvor müát Ihr jedoch „Andrei“ zu Kirill sagen, um von ihm den Zimmerschlüssel zu bekommen. In der Tasche des Zombies Andrei findet Ihr
übrigens einen Diamanten.

Constantine
Den Historiker Constantine, er wohnt im Nordosten, müát Ihr nach Betony (Betonie) fragen. Er verrät Euch dann, daá er auf dem Friedhof ein paar Betonien für seine Mutter gepflückt hat. Auáerdem weiá er viel über den Grafen Nikolei und dessen Söhne, von denen nur Kairn, der Dark Lord, überlebt hat. Constantine verkauft für zwei Silberlinge einen Talisman, den man bei der
Hexe auf „Crossroads“ auf seine Wirkung hin überprüfen lassen kann (Uebersichtskarte!). Wenn Ihr Euch nach den anderen Söhnen Nikoleis erkundigt habt, findet Ihr auf der Uebersichtskarte zwei weitere Orte: Den „Dunklen Wald“ und den See „Schwarzwasser“.

Crossroads
Dort sprecht Ihr mit Ambroses Geist und erhaltet von ihm den Schlüssel für die verschlossene Bibliothek im Kellergeschoá des Klosters. Ihr geht in die Bibliothek und holt das Book of Etheric Rites (Buch der ätherischen Rituale).
Bei der Hexe laát Ihr den Talisman untersuchen, der Euch etwas gegen die physischen Attacken Eurer Gegner schützt. Auáerdem verspricht sie Euch, eine Gravur in ein Elfenbeinhorn zu schnitzen, wenn Ihr den Geist ihres Groávaters von seinem Fluch befreit.

Dorf 1
Ihr geht zur Apothekerin, verkauft ihr zwei Mushrooms (Pilze) und bekommt dafür zwei Silberlinge. Dann eilt Ihr zum Kerzenmacher und kauft zwei Kerzen. In der Taverne lauscht Ihr wieder den Gesprächen der Gäste. Im Obergeschoá der Taverne entdeckt Ihr die grausam verstümmelte Leiche des Musikers und seine
Habseligkeiten: Einen Sack mit vier Silberlingen, einen Catacomb Key und eine zerfetzte Violine. Im Zimmer nahe der Treppe könnt Ihr Euch mit Matthias unterhalten, der Euch den ausgeschlagenen Zahn des „Crazy Frank“ für einen Silberling verkauft. Mit dem Catacomb Key eilt Ihr in die Catacombs, öffnet damit die
verschlossene Tür und sammelt alle Gegenstände ein. Danach macht Ihr einen kurzen Abstecher in den dunklen Wald, um einige Münzen einzusammeln. Um dorthin zu gelangen, müát Ihr einmal östlich und einmal südlich gehen. Dann begebt Ihr Euch zur Zigeunerin Maria, von der Ihr Euch aus einer Kerze und Crazy Franks Zahn eine Voodoo-Puppe anfertigen laát. Als nächstes geht Ihr wieder
ins Kloster, wo der Mönch Euch das Silberschwert und die zweite Kerze segnet.
Vor der nächsten Anlaufstation, dem Friedhof, schaut Ihr kurz bei dem Silberschmied in Dorf 2 vorbei, und kauft eine silberne Glocke.

Friedhof
Als erstes schickt Ihr die beiden Skelette zur ewigen Ruhe. Dann packt Ihr die Betony in Euren Rucksack, nehmt die Schaufel in beide Hände und legt das Grab Vladimirs frei. Ihr findet ein Säckchen mit drei Silberlingen und einen langen eisernen Dorn. Um den Geist vor dem Eingang zum Mausoleum zu vertreiben, müát Ihr folgendermaáen vorgehen: 1. Kerze mit Feuerzeug anzünden, 2. Deirdres Halsbinde mit der Glocke verknüpfen, 3. Mit dem eisernen Dorn die Glocke schlagen. Wenn Ihr den Geist vertrieben habt, reist Ihr schnell zum Zigeunerlager, wo Euch Carmen den Heiltrank für das kranke Kind braut, den Ihr dem Kind dann bringt. Schon wieder hat sich dadurch ein Teil der Prophezeiung erfüllt.
Ihr bekommt als Dank dafür eine goldene Nadel von der Mutter des Kindes. Den Geist des Vaters trefft Ihr auf dem Friedhof. Er gibt Euch den Attic Key (Schlüssel für das Dachzimmer) und erwähnt das Hedge Maze (Heckenlabyrinth, Uebersichtskarte!)

Dunkler Wald
Im südlichen Teil des Waldes trefft Ihr auf die Schatten, die Ihr nur mit einer brennenden Fackel vernichten könnt. Auáerdem entdeckt Ihr hier auch das Elfenbeinhorn, das Ihr bei der Hexe gravieren lassen müát, um es schlieálich am Salzwasser-See benutzen zu können. Danach durchforscht Ihr den Wald weiter in nördlicher Richtung, bis Ihr auf den Rowan Branch stoát. Ihr müát dann kurz
zum Zigeunerlager gehen und den Ast in einen Rowan Staff (Ebereschenstab) umarbeiten lassen. Die Blumen, die Ihr im Wald findet, haben übrigens folgende Heilwirkungen: Nasturtium (Kapuzinerkresse) heilt Schwäche, Carlime Thistle (Eberwurz) heilt Vergiftung, Motherwort Plant (Leinkraut) heilt Krankheit. Die
Will-o-Wisps (Irrlichter), mit denen Ihr im Nordwesten unfreiwillig Bekanntschaft macht, lassen sich nur mit dem Rowan Staff töten. Und ganz nördlich trefft Ihr auf Geister, die Ihr nur mit einem gesegneten Silberschwert töten könnt. Oestlich der Geister haust eine Banshee, von der Ihr sofort liquidiert werdet, wenn Ihr nicht Constantines Talisman um den Hals tragt. In einer Hütte nördlich der Banshee entdeckt Ihr einen Jagdhut, den Ihr unbedingt mitnehmen solltet. Die nächste Station ist Frank’s House, wo Ihr Euch acht Krüge mit Heilwasser besorgen müát.

Frank’s House
Um Franks Geheimnis zu erfahren, müát Ihr die Voodoo-Puppe in die eine und die goldene Nadel in die andere Hand nehmen und ihn ansprechen. Die Höhle erscheint dann auf der Uebersichtskarte unter dem Heckenlabyrinth. Anschlieáend macht Ihr einen Zwischenstop bei der Hexe (Crossroads), wo Ihr das Horn gravieren laát, und bei der Apothekerin, der Ihr einige überschüssige Pflanzen verkauft.

Schwarzwasser See
Hier müát Ihr alle Will-o-Wisps eliminieren und sämtliche Kräuter einsammeln. Dann ruft Ihr mit Hilfe des Elfenbeinhorns den Fährmann herbei, der Euch zu einer Insel hinüberfährt. Dort entdeckt Ihr einige Kräuter, Münzen und einen Decorative Dagger (Schmuckdolch). Als nächstes stattet Ihr Crazy Frank’s
Caverns einen Besuch ab. Danach geht es weiter in die Hedge Maze, über die Ihr schlieálich zu „The Mansion“ (Herrensitz) gelangt.

The Mansion
Im Haus findet Ihr das Book of Temporal Incantations, das unnatürliches Altern heilt, und ein Rapier, wenn Ihr das kranke Kind geheilt habt und auf dem Friedhof gewesen seid. Der Hausherr Mischa tauscht ein Heiliges Kreuz gegen einen Tabaksbeutel, den Ihr beim Händler in Dorf kaufen könnt. Dann geht’s zurück zum Friedhof, wo Ihr das Mausoleum aufsuchen müát. Danach betretet Ihr Kairns Festung. Ihr müát Euch allerdings vorher bei der Apothekerin eine Knoblauchkette anfertigen lassen, indem Ihr „Garlic“ (Knoblauch) zu ihr sagt.

Kairns Festung
Als erstes vernichtet Ihr die Skelette, um in den Besitz des Gatehouse Key zu gelangen. Durch das groáe Tor kommt Ihr in einen Innenhof, von dem aus neun Türen zu den äuáeren Räumen der Festung führen. Wenn Ihr durch die linke, hintere Tür geht, kommt Ihr in eine kleine Durchgangskammer. Der Glasschrank
läát sich zur Seite schieben und legt eine Geheimtür frei. Doch zunächst geht Ihr durch die andere Tür und die Wendeltreppe hinauf ins dritte Stockwerk, um das Buch Dismissals of Evil, Vol. III, zu holen. Dieses hebt den Fluch des Agrippa (Crazy Frank’s Cavern) auf. Danach erst geht es durch die Geheimtür.
Ihr lauft die Wendeltreppe hinab, schiebt eine Kommode vor einer weiteren Geheimtür weg und durchquert einige Türen, bis Ihr schlieálich im Allerheiligsten des Lord Kairn landet. Die gefangene Deirdre könnt Ihr leider noch nicht befreien. Aber mit einem Hammer und ein paar Nägeln könnt Ihr Lord Kairns Sarg zunageln. Dann nehmt Ihr den Huge Iron Key (riesiger Eisenschlüssel)
an Euch und macht einen kurzen Abstecher zu Agrippa (Crazy Frank’s Cavern).
Wenn Ihr von Agrippa zurückgekehrt seid, geht Ihr im Innenhof durch die rechte hintere Tür und nehmt die Wendeltreppe hinauf zum zweiten Stockwerk. Dort bereitet Ihr Euch auf den Endkampf vor.

Showdown
Ihr hängt Euch die Knoblauchkette um den Hals und verzehrt einen Pilz, um dem hypnotischen Blick des Lord Kairn zu entgehen. Nach dem Angriff des Oberblutsaugers geht Ihr dann selbst zum Angriff über. Ihr schleudert die Heilwasserflasche, öffnet die Magische Box und redet den Lord mit seinem wahren Namen an.
Der Lord flieht, um sich in seinem Sarg wieder zu stärken, Ihr aber lauft auch zum geheimen Zimmer des Lords, brecht eine Rückenlehne entzwei und jagt ihm einen Teil davon mitten ins Herz. Danach seht Ihr die Schluágrafik und habt es geschafft!

(online seit 1998)