Orionburger

DER NEUROSYNAPTISCHE TEST

BITTE BEACHTEN SIE:
Jede Gruppe von Tips besteht aus immer proziser werdenden Hinweisen. Die erste äTip-Stufe“ besteht aus einem allgemeinen Denkansto_, der in die ungefohre Richtung des Rotsels Lösung weist.
Die zweite Stufe zeigt Ihnen noch proziser, worauf es bei der jeweiligen Aufgabe ankommt. Die dritte und letzte Tip-Stufe beschreibt dann ganz genau, wie Sie vorgehen m3ssen.

Hilfe! Ich bin von Aliens entf3hrt worden!

– An Flucht ist leider nicht zu denken. Fragen Sie Ihre Entf3hrer also
gr3ndlich aus und bringen Sie soviel wie möglich 3ber sie und von ihnen in Erfahrung.

– Leiten Sie so viel vom simulierten Nervenimpuls ab wie möglich.

– Ihr Kopf leitet also nicht besonders gut. Dann wird es Zeit, sich auf der Erde ein wenig nachhelfen zu lassen. Supraleiter leben longer!

Ich lungere auf der Hauptstra_e herum. Was nun?

– Seien Sie somtlichen Schutzengeln dankbar, da_ der Entf3hr-O-Mat nicht richtig funktioniert hat. (Was ist eigentlich passiert? Das erfahren Sie spoter…) Auf jeden Fall wurden Sie vor dem Zeitpunkt Ihrer urspr3nglichen Entf3hrung auf die Erde zur3ckversetzt. Dadurch bekommen Sie eine weitere Chance, den neurosynaptischen Test zu bestehen – ob Sie wollen oder nicht!

– Sprechen Sie mit den Einwohnern und lassen Sie sich das Problem durch den Kopf gehen.

– Besuchen Sie Harry in seinem Haarsalon.

Wor3ber soll ich mich mit Harry unterhalten?

– Von Harry erfahren Sie alles, was Sie zum Bestehen der Pr3fung wissen m3ssen.

– Jeder freut sich, wenn andere ihre Interessen teilen und an Dingen, die ihnen wichtig sind, Interesse zeigen.

– Das Fernsehen ist Harrys Leben. Unterhalten Sie sich mit ihm dar3ber. Merken Sie, da_ er nie den Blick vom Fernseher wendet?

Was kann ich noch von Harry erfahren?

– Sie lernen 3ber die Millionen von Sendern, die Harry empfangen kann, mehr, als Sie jemals wissen wollten.

– Sie hören auch von seinen fr3heren Empfangsstörungen.

– Harry erzohlt Ihnen, da_ er auf dem Dach eine Vogelscheuche aufgestellt hat, um die Vögel von seiner Satellitensch3ssel zu vertreiben.

Gibt’s im Frisiersalon etwas zu sehen?

Und ob.

Der Frisiersalon benötigt den gewissen Dreh.

Schauen Sie sich auf der Tisch-Menage das Glas mit dem blauen Haarwachs an. Es ist wichtig.

Kann ich im Frisiersalon noch etwas tun?

Naja, Ihre Haare sind schon wieder ziemlich gewachsen.

Sie sind schlie_lich in einem Frisiersalon.

Bitten Sie Harry, Ihnen die Haare zu schneiden.

Was soll ich antworten, wenn er fragt, ob ich Haarwachs möchte?

Bitten Sie ihn um das blaue Zeug.

Er gibt Ihnen kein blaues Wachs. Fragen Sie ihn, warum nicht.

Verfolgen Sie das Thema weiter. Fragen Sie Harry nach dem Giftwachs und den äHot Dog“-Typen. Sie erfahren, da_ das Zauberwachs supraleitend ist.
(Supraleitend? Hmmm. Dann m3_te es doch diese fiesen, simulierten
Nervenimpulse ableiten können!)

Wie bekomme ich Harry dazu, da_ er mir etwas von dem Zauberwachs gibt?

Harry ist ein solcher Profi, da_ er nicht einmal mehr hingucken mu_, wohrend er seinen Kunden die Haare schneidet.

Sie m3ssen ihn 3berlisten und ihn glauben machen, er gebe Ihnen das normale Haarwachs.

Wenn Sie die Tisch-Menage um 180Ý drehen (benutzen), ist das Wachs genau da, wo Harry seine Finger hineintaucht.

Harry lo_t mich die Tisch-Menage nicht anr3hren.

Nat3rlich nicht – zumindest nicht, solange er in der Nohe ist.

Wor3ber kann sich Harry am meisten aufregen?

Harry ha_t es, wenn die Vögel seinen Fernsehempfang stören. Wenn die Signale verzerrt ankommen, steigt er aufs Dach und richtet seine Sch3ssel wieder. Sie können die Tisch-Menage drehen, wohrend Harry fort ist.

Wie bringe ich die Vögel dazu, den Empfang zu stören, solange die Vogelscheuche da steht?

Sie brauchen sie nicht, um den Empfang zu stören.

Sie können den Empfang selbst verzerren.

Verstellen (benutzen) Sie die Satellitensch3ssel und verschwinden Sie schnell wieder, bevor Harry die Treppe hochgekeucht kommt.

Kann ich Harry dazu 3berreden, mir die Haare noch einmal zu schneiden?

Nein. Er hat sie Ihnen ja schon geschnitten.

Vielleicht können Sie den Haarschnitt äungeschehen“ machen.

Klicken Sie das Entf3hr-O-Mat-Icon an, um Ihren Tag neu zu beginnen.

Ich bin wieder entf3hrt und zur Erde zur3ckgeschickt worden, habe die Satellitensch3ssel verstellt und die Tisch-Menage gedreht. Jetzt ist Harry wieder im Frisiersalon.

Sprechen Sie Harry an.

Bitten Sie Harry, Ihnen die Haare zu schneiden.

Antworten Sie mit äJa“, wenn er Sie nach Haarwachs fragt. Dann langt Harry nach unten und schmiert Ihnen aus Versehen das blaue Zauberwachs ins Haar. Jetzt sind Sie bestens auf Zlargs Neurotest vorbereitet!

Wenn Sie noch immer klar denken können, nachdem der simulierte Nervenimpuls durch Ihr Gehirn gejagt ist, haben Sie es geschafft! Herzlichen Gl3ckwunsch:
Sie haben den neurosynaptischen Test bestanden!

Hier ein paar Hinweise auf die Lösungswege der vier folgenden Tests…

II) DER _BERLEBENSTEST
Solch ein kleiner Kerl und so gro_e Probleme… Ihre Haustiere, die Springmouse, sind in waffenstarrende Monster verwandelt worden, die auf alles schie_en, was sich vor ihrer Zielvorrichtung bewegt (und wir meinen: alles). Bevor Sie aus dem Kofig entkommen können, m3ssen Sie die Robo-Mutanten ausschalten. Wenn Sie Ihre Strahlenpistole klug einsetzen, d3rfte sie die Dinge ein wenig erwormen…

Allerdings ist es wiederum notwendig ein wenig houslich zu werden und Ihrer Tante Polly einen Besuch abzustatten. Vielleicht finden Sie ja etwas wenn Sie Ihr Zimmer aufroumen. Um Dinge in Ordnug zu bringen mu_ man manch mal in die Falle gehen. Nat3rlich nur in die Mausefalle in äVeraÝs Diner“. Fans lassen sich in der kleinsten H3tte…oh…entschuldigung, auf der kleinsten Br3cke
finden. _brigens sind kaputte Autos nicht nur zum Reparieren da.
So, genug auf der Erde gewildert. Ab in den Kofig. Lo_t sich leider nicht vermeiden.
Gehen Sie ganz runter und lassen Sie mit Hilfe der Pistole die Gra_h3pfer frei.
Benutzen Sie Ihre zarten Honde oder nein, besser gleich ein wenig in den Holzsponen gew3hlt um die Hamster zu wecken. Schnell ganz nach unten und hinter dem Rad versteckt, um dem wilden Hamster-Geballer auszuweichen.
So, jetzt m3ssen Sie nur noch jemanden finden, der das Rad f3r Sie dreht, damit Sie diesen Kofig verlassen können. Vielleicht gibt es ja eine technische Lösung. Leiten Sie einfach das Wasser mit einem gezielten Schu_ nach unten ab, um den Motor zu k3hlen und ihn mit der Strumpfhose, die Sie vom Auto vor VeraÝs Diner gemopst haben, wieder funktionst3chtig zu kriegen. Nehmen Sie ein
paar von den klitzekleinen Kugeln, um den Motor in Richtung des Laufrads bewegen zu können.
Nun bewegt der Motor der Hamstermaschine das Laufrad. Wie praktisch f3r Sie.
Tja, da hat ZLARG Pech gehabt. Sie hingegen d3rfen wieder ein wenig alleine weitermachen. Schlie_lich möchten Sie sich Ihre eigenen Lorbeeren verdienen, oder !?

III) DER SINNESTEST
Zunochst m3ssen Sie den alten Perkins von seiner Insel wegbekommen. Er beharrt jedoch darauf, da_ niemand die Insel betreten darf, solange die ihm gehört.
Mit einem freundlichen äBitte-bitte“ kommen Sie bei Perkins und seinem besten Freund, dem doppelloufigen Gewehr, nicht weiter.

IV) DER SPRACHTEST
Borkjoger f3r einen Tag – der Hortetest f3r angehende Helden! Jeder Bork mu_ auf eine andere Art beseitigt werden. Leider spricht das Gerot mit den Anweisungen nur Borkisch. Erlernen Sie die Sprache der wilden Viecher, indem Sie sie genau beobachten und ihnen gut zuhören. Nach einer Weile ergeben ihre Worte auch Sinn, ehrlich.

V) DER LOGIKTEST

Zlargs hinterholtigste Falle. Nicht ganz zu Unrecht davon 3berzeugt, da_ wir Menschen hoffnungslos unlogisch sind, holt er zum Gnadensto_ aus: Wilbur mu_ seine Mitmenschen in Boonsville gl3cklich machen! Beginnen Sie bei Elmo, auch wenn nicht jede gute Tat beurkundet werden kann.

(online seit 1998)