King’s Quest VII

KAPITEL 1
„Wo, zum Donnerwetter bin ich“

Zuest den Rockfetzen vom Kaktus nehmen und die gröáeren Kakteen anschauen. Nach links ins Bild und den Stock nehmen. Den Stock mit den Rockfetzen zu einem Wimpel kombinieren. Zwei Bilder nach rechts und in den Raum des Scorpions gehen. Mit dem Wimpel auf den Scorpion klicken. Nachdem er festsitzt, zur
Statue laufen und auf sie klicken. Die Statue und das mittlere, vordere Teil auf dem Altar anklicken. Jetzt sollten drei Kristalle erscheinen, und ein Lichtschein ist über den Händen der Statue zu sehen. Den gelben Kristall auf die obere und den blauen auf die untere Hand setzen. Den roten auf die runde Ausbuchtung legen. Das jetzt erscheinende „Türkisteil“ mitnehmen und den Raum
verlassen. Schräg nach oben laufen und an die kleine Holztür klopfen. Dort erfährt man, daá due Brille der Ratte vom Hasen gestohlen wurde. Schaut man in das rechte Loch, macht der Hase wie immer seine Späáe. Nach links in das Bild mit dem tropfenden Wasser und dem Rätsel am Höhleneingang laufen. Dort auf den feuchten Boden klicken und sich das Rätsel anschauen. Nach oben in die Höhle. In der Höhle jeden Topf versuchen mitzunehmen. Dann den Korb aufheben, öffnen, drehen und das Maiskorn herausnehmen. Die Höhle verlassen. Das Maiskorn in den feuchten Sand setzen.
Den Maiskolben von der gerade entstanden Pflanze nehmen. Links neben der Maispflanze den Kürbiskern aufnehmen. Ein Bild nach links und mit dem Stock die Kaktusfeige aus dem Kaktus fischen. Nach unten ins Bild mit der groáen Statue und dem Teich laufen.
Nach unten in die Wüste gehen, bis man auf eine Person trifft und diese durch Anklicken ansprechen (man muá ein wenig flott reagieren). Dort erfährt Valanice, daá der Reisende durstgequält durch die Wüste zieht. Danach wieder zur Statue hochmarschieren. Die Salzkristalle am Teichrand mitnehmen. Zweimal in den Teich hineinschauen. Die Symbole ganz unten an der Statue ansehen.
Den Maiskolben in die freie Hand der Statue setzen. Den Tontopf mit Wasser füllen und in die groáe Schüssel bei der Statue umgieáen. Mit dem Kamm auf Valanice klicken. Die beginnt zu heulen. Dann mit dem Kamm auf die groáe Schüssel klicken. Das Geheule geht weiter und dadurch fallen ihre Tränen in die Schüssel. Jetzt mit dem leeren Tontopf das Wasser aus der Schüssel holen.
Das frische Wasser soll Valanice nicht selbst trinken, sondern dem Mann in der Wüste geben. Am besten nach unten laufen und den Typ suchen. Den Mann anklicken und ihm danach sofort das Süáwasser geben (wer will, kann es ja mal mit Salzwasser versuche). Als Gegenleistung kann man sich ein Seil oder ein Insektenvertilgungsmittel aussuchen. Man sollte sich für das Seil entscheiden. Mit dem Seil läuft man zum Startbild (zweimal nach oben), mit den zwei groáen Kakteen und der Spurrinne des Hasen in der Mitte. Dort befestigt man das Seil am linken Katus. Wenn jetzt der Hase wieder mit Hochgeschwindigkeit seine Runde dreht, macht er am Seil einige Loopings und verliert dadurch die gestohlene Brille. Die Brille aufheben, die Tierhaare vom rechten groáen Kaktus
nehmen und dann zur Ratte, dem Antiquitäten-Händler  marschieren.
Hat man das Seil gewählt, kann man diesen Abschnitt übergehen Mit dem Insektenvertilgungsmittel läát sich der Skorpion vertreiben. Zurück zum Startbild (bei den zwei groáen Kakteen). Dann zwei Bilder nach unten in die Wüste. Dann sollte man sich an der Stelle mit dem Skelett im Sand befinden. Man nimmt das Jagdhorn und testet es (Sand rausblasen). Dann läuft man zum Hasenloch und bläst kräftig mit dem Horn in das rechte Loch. Der Hase kommt
aus dem Loch geschossen und verliert die Brille. Die Hasenhaare über dem Loch werden auch mitgenommen.
Wieder an die kleine Tür klopfen und der Ratte die Brille zurückgeben. Den Kürbiskern gegen eine blaue Perle (Türkisperle) tauschen. Man kann auch alle anderen Dinge versuchen zu tauschen. Die Ratte hat für jedes Angebot immer den
passenden Reim. Egal, was man anbietet, es läst sich nur das „Richtige“ tauschen. Nun geht man wieder zur groáen Statue (am Teich), klickt auf das Halsband und nimmt folgende Einstellung vor:

OOoO
OOoO
OOoO

Danach dreht man den Kopf, indem er angeklickt wird. Zum Abschluá muá der Arm, der die Schüssel hält noch an oassender Stelle angeklickt werden. Jetzt sollte das Wasser im Teich abflieáen. Man steigt in „den Teich“ herab, klickt auf die Schüssel der kleinen Statue. In der Vergröáerung wird nochmals in die Schüssel
geklickt. Die Türkisperle wird in die Schüssel gelegt und das rechtwinklige Türkisteil herausgenommen. Nach diesem Tausch geht man zurück, die Treppe herauf. Es lassen sich jetzt die beiden Türkisteile (aus dem Raum mit dem Skorpion und das von der kleinen Statue) kombinieren. Mit dieser Komposition
geht man nach oben in das nächste Bild und setzt das neue Teil in das Tor ein (vorher das pfeilförmige Symbol anklicken, bis die Vergröáerung erscheint). Danach schäg links durch das Tor gehen. Man begegnet einer Art Echse. Ein Aufschrei von Valanice … und das Kapitel eins ist beendet.

KAPTIEL 2
„Troll bleibt Troll“

Rosella wird von einem Troll aus dem „magischen Tunnel“ gezogen. Nach dem Gespräch mit dem Trollkönig befindet sie sich in ihrem Zimmer. Dort kann sie sich erst einmal umsehen (das Bild an der Wand, das Bett). Danach geht sie aus dem Zimmer. Zuerst besucht sie die dicke Trollfrau Mathilde. Dort erfährt sie, welche Dinge für ihre Rückverwandlung benötigt werden: Geröstete Käfer, eine
Schuppe vom Kristalldrachen, eine golden Schüssel, smaragdgrünes Wasser und ein silberner Löffel. Dann erscheint ein Trollkind und beschwert sich über sein Spielzeug, eine Aufzieh-Ratte. Die wird natürlich mitgenommen. Das Schild in Bildmitte herunternehmen. Jetzt oben rechts zum Koch gehen. Beim ersten Besuch wird Rosella herausgeworfen. Ein zweites Mal reingehen und mit der
Spielzeugratte auf den Koch klicken. Nachdem der Koch verschwunden ist, sucht sie in der Küche die gerösteten Käfer (brauner Kasten) und die goldenen Schüssel (die untere). Es gibt zwei verschieden Schüsseln. Sollte Mathilde die falsche Schüssel gegeben werden, muá Rosella in die Küche zurück und die
richtige holen. Jetzt verläát sie die Küche. Sie läuft nun zu den beiden Troll-Frauen, links oben im roten Bereich des Bildes. Dort erfährt Rosella, das man Schweffel ins Feuer werfen kann, um Schlaf zu erzeugen. Jetzt heraus und nach links zu den zwei Arbeitern. In der Mitte des Bildes in die Höhle gehen. Dort füllt Rossella die goldene Schüssel mit dem grünen Wasser. Danach nimmt sie hinten die Lampe von der Wand. Jetzt nach links oben über den Abgrund hüpfen, den Schwefel aus der Wand kratzen und den Weg zurück bis zu den zwei Arbeitern. Den Troll am Feuer ansprechen. Die zange an der Wand, das Feuer, den Eimer und das Wasser, die braune Kiste auf dem Tisch anklicken. Den Schwefel in das Feuer werfen. Die Zange von der Wand nehmen, damit die kleine braune Kiste packen und in den Wassereimer halten. Den zweiten Troll ansprechen. Diesen Raum rechts verlassen und nach rechts unten in die Höhle
laufen. Weiter nach rechts in die Höhle, bis der groáe Troll den Weg versperrt. Dann zur Jolzkarre gehen. Bevor die Holzkarre angeklickt wurde, sollte das mitgenommene Schild auseinandergenommen werden und die beiden Teile als viertes Rad montieren. Die Schaltfläche Reiten anwählen. Der Troll ist jetzt beseitigt und Rosella kann weiter nach rechts in die Höhle laufen. Im nächsten
Bild an den Kristallen vorbei nach rechts bis zum Drachen. Den Drachen anklicken und ihm nach dem Gespräch die Lampe geben. AlsGegenleistung für den Funken bekommt sie einen Diamanten. Mit ihm geht sie zurück zu den beiden Arbeitern und gibt den Diamanten an den linken Troll. Dafür bekommt sie seinen
Hammer und Meiáel und benutzt es beim Drachen um sich eine Schuppe zu nehmen. Wichtig ist die richtige Position am Schwanz des Drachen, da Rosella sonst von ihm erschlagen wird. Der Schwanz muá auf dem Boden liegen, bevor eine Schuppe
entfernt wird. Jetzt sollte sie alle Teile für die Rückverwandlung zusammen haben. Sie begibt sich wieder zu Mathilde und übergibt ihr alle benötigten Dinge. Nach der Rückverwandlung zur richtigen Rosella erscheint Malicia.
Rosella wird wieder in ihr Zimmer befördert. Dort stapelt sie ihre Hocker unter das Bild an der Wand. Der gröáte Hocker zuerst, der kleinste ganz oben. Dadurch kann sie ein Gespräch zwischen dem falschen König und Malicia verfolgen. Danach fällt Rosella auf den Thron des Trollkönigs und nimmt die Drachenkröte auf. Sie versucht wieder in ihr Zimmer zurückzugehen und belauscht ein Gespräch zwischen Malicia und Mathilde. Rosella spricht mit Mathilde, zeigt ihr die Drachenkröte und bekommt einige Informationen über
König Otar und ein magisches Seil geschenkt. Rosella versucht jetzt, im Bild rechts den Aufzug zu erreichen, Malicia erscheint und versperrt den Weg. Sie wird man wieder los , indem man die Spielzeugratte auf sie losläát. Dann begibt sich Rosella zu dem Aufzug, befestigt das Zauberseil an ihm und fährt hoch. Damit ist das Kapitel zwei geschafft.

KAPITEL 3
„Der Himmel fällt runter!“

Valanice gibt der Echse die Katusfeige. Daraufhin verschwindet das Vieh. Im nächsten Bild befindet sich Valanice bei zwei Statuen. Sie schaut sich erstmal um: die Statuen, die Brücken und die Blumen. Danach geht sie nach links zum Hirsch und unterhält sich ausführlich mit ihm. Sie muá von ihm erfahren, das sie den schlafenden Felsen wecken soll. Danach gehts nach links weiter und ein Bild nach oben. Valanice muá jetzt über den Fluá springen, ohne in den Schlamm zu fallen. Beim Spinnennetz spricht sie mit der Spinne und mit dem Vogel. Sie benutzt ihren Korb, um die Spinne darin zu fangen. Der Vogel kann jetzt befreit werden.
Dann den Waldweg oben schräg links einschlagen. An das groáe Tor klopfen. Danach durch das kleine Tor gehen in die Hundesrepublik Hundsland. Mit dem Erzherzog YipYap reden und mit dem Kamm auf ihn klicken. Nachdem sich beide ausgeheult haben, macht sie einen Besuch im Porzelanladen und unterhält sich mit Fernando. Den Laden verlassen und ein Bild nach rechts gehen. Wer möchte,
kann sich jetzt beliebig lange mit der Spottdrossel unterhalten. Nachdem Valanice dem Händler den Kamm von Rosella gezeigt hat, zieht sie das Tuch von dem Vogelkäfig herunter, öffnet ihn und spricht mit dem Vogel. Der wird dann im Porzellanladen bei Fernando abgeliefert. Dafür bekommt Valanice eine Maske.
Wieder herausgehen, die Maske aufsetzen und eine Tür weiter zur
Geburtstagsfeier des Erzherzogs gehen. An die Tür klopfen und im Zimmer dem Erzherzog zum Geburtstag gratulieren. Dann das Zimmer durch die Hintertür verlassen. Im Treppenhaus links nach obn gehen. Die Tür öffnen (beim zweiten Mal klappt’s). Den dritten Spiegel von links anklicken. Jetzt ist Valanice im Raum nebenan und nimmt die verzauberte Statue. Das Zimmer durch die Tür
verlassen und zurück auf die Straáe gehen. Ein Bild nach rechts.
In diesem Moment sollte der Mond in den Teich fallen. Valanice kann ihn aber jetzt nicht herausfischen. Sie sollte jetzt den hölzernen Nickel aus dem Nest nehmen, das Salz probieren und in den Scherzartikelladen gehen. Sie schaut sich im Laden um und bietet dem Verkäufer die Maske an. Dafür bekommt sie ein Gummihuhn, das erstmal genau betrachtet wird. Von dem Huhn wird die Feder
entfernt.
Dann kauft sich Valanice für die Holzmpnze eines der Bücher. Sie schaut sich das Buch genau an und entdeckt nun leere Seiten. Sie verläát den Laden. Jetzt liest sie das Schild drauáen an der Bude. Sie muá nun zur Ratte, dem Antiquitätenhändler, zurücklaufen und dort das Buch gegen einen Hirtenstock tauschen.
Auf dem Weg zur Ratte läuft sie zum schlafenden Felsen und weckt ihn, indem sie ihn mit der Feder an der Nase kitzelt. Sie erfährt, wie der Fluá des Lebens wiedererweckt werden kann. Als nächstes spricht sie mit dem kleinen Vogel bei den roten Blumen. Sie verwendet ihren Tontopf, um den Nektar aufzunehmen. Den Nektar füllt sie in das Gefäá in der linken Statue. Der Fluá fliest wieder. Nachdem das Buch eingetauscht wurde, geht’s wieder zur
Hundesrepublik Hundsland. Der Mond läát sich jetzt mit dem Hirtenstock aus dem Teich angeln. Valanice wird gefangengenommen und das Kapitel drei endet…

KAPITEL 4
„Der echte Trollkönig möge auferstehen!“

Als erstes hält sich Rosella an der Schaufel fest. Nachdem sie aus dem Schacht heraus ist, spricht sie mit dem Gräber (mehrmals anklicken) und erfährt, daá ihm die Ratte gestohlen wurde. Dann läuft Rosella schräg rechts nach unten zu dem Kürbishaus.
An diesem Haus ist der Fahrstuhl nicht immer verfügbar. Wenn Rosella hinauffahren möchte, und der Fahrstuhl nicht unten steht, muá sie evtl. in ein anderes Bild wechseln und wieder zurück zum Haus. Sie fährt mit dem Aufzug in das Haus, nimmt das Rückgrat, den Fuá-im-Beutel und verläst es wieder. Dann geht sie nach links zu Dr. Kadavers Haus und klopft an die Tür. Sie spricht mit dem Doktor und gibt ihm danach das Rückgrat. Dafür bekommt sie von ihm
ein Kuscheltier und geht aus dem Haus. Rosella erkundet jetzt einwenig die Gegend und läuft zwischen zwischendurch zum Haus der Kinder. Den Gräber sollte sie auch noch einmal ansprechen (sie muá von ihm erfahren das seine Ratte eine besondere war). Wenn die Kinder auf der Veranda stehen, gibt sie ihnen das Kuscheltier (in den Aufzug legen). Sie bekommt dafür von den Kindern die
Ratte des Gräbers. Die Ratte bringen sie dem Gräber zurück und bekommen von ihm ein Hohrn. Dann geht sie wieder zu den Kindern. Unter dem Kürbishaus wollen die Kinder gerade eine Katze beerdigen. Rosella öffnet mit dem Hammer und Meiáel den Holzkasten und befreit die Katze. Dafür gibt es von der Katze
ein Extraleben. Rosella stattet Dr. Kadaver noch einen Besuch ab. Sie läuft danach zu den Gräbern und nimmt die hinterlassene Schaufel mit. Sie sollte sich auch zwischendurch einmal die Symbole auf der Wand in dem Bild mit dem schwarzen Hund ansehen und merken: Totenkopf, Fledermaus und Spinne (draufklicken nicht vergessen). In dem Bild mit der heulenden Frau in Schwarz
sieht Rosella den Kopflosen Reiter durch den Himmel fliegen. Die nächste Aktion ist nicht ganz einfach, da Rosella von dem Zombie erwischt werden kann, falls sie an falscher Stelle das Horn bläst. Sie läuft in das Bild mit dem Knochenhaufen, stellt sich rechts neben den groáen Baum und bläst das Horn. Daraufhin kommt der Totengräber mit seiner Maschine angefahren. Rosella läát
sich bei dem Knochenhaufen ein Grab schaufeln. Dann steigt sie in das Loch und befindet sich vor einem verschlossenen groáen Sarg. Sie öffnet das Schloá, indem sie den vorher gelernten Geheimcode eingibt: Totenkopf, Fledermaus und Spinne. Danach gibt sie dem echten König Otar die Drachenkröte. Der Edelstein an seinem Armband wird mit dem hammer und Meiáel gelöst. Auf dem Friedhof verwandelt Rosella den König mit seinem Zauberstab in einen Skarabäus, nimmt sich den schwarzen Umhang und trägt ihn. Danach läuft sie zur weinenden schwarzen Frau und spricht sie an. Danach besucht sie wieder Dr. Kadaver und bekommt von ihm ein Entlaubungsmittel. Nach weiteren Gesprächen erfährt sie, daá das Monster am Haupttor eine Pflanze ist. Sie läuft nun zum Haupttor und besprüht das grüne Monster mit dem Entlaubungsmittel. Danach plaudert sie mit der fleischfreáenden Pflanze und
bietet ihr den Fuá-im-Beutel an. Nun kann Rosella sich die rote Blume pflücken. Dann geht sie ein Bild nach rechts zu dem Haus von Valanice und von dort sofort hinter das Haus. Sie schaut sich den Hintereingang an, wartet bis der Zombie erscheint und wieder verschwindet. Da der Eingang zu schmall
ist, benutzt sie ihre Schaufel, um ihn zu verbreitern. Sie geht in das Haus, jedoch nicht sofort in das Zimmer, sondern erst einmal zurück.
Der Hund ‚Knuddelbär‘ bearbeitet sie mit dem Entlaubungsmittel. Jetzt kann sie unbedenklich ins Haus. Sie öffnet die untere Schublade in der Komode neben dem Bett und räumt alles aus, bis sie das geheimnisvolle Gerät gefunden hat. Dann
packt sie wieder alles ein, bis auf den Wollstrumpf, den sie mitnimmt. Sie verläát das Haus und zieht den Umhang wieder über.
Rosella geht wieder vor das Haus und ein Bild nach rechts in den  Wald. Bevor sie den Wald durchquert, steckt sie die Silberkugel in den Wollstrumpf und hat dadurch eine Schleuder konstruiert. Dem Werwolf schleudert sie die Kugel gegen den Kopf.
Dann läuft sie in die Stadt der Hundesrepublik Hundsland, in das Haus des Erzherzogs (Amt), durch das Treppenhaus in das Zimmer auf der rechten Seite. Sie versucht den Text auf dem Sockel der Statue zu lesen. Sie benutzt den Wollstrumpf, um den Sockel zu säubern und liest den Text nocheinmal. Dann löst sie die Trauben rechts neben dem Brettvorschlag mit dem Hammer und gibt
sie der Statue. Mit dem Zauberstab wird der Trollkönig wieder in seine normale Form zurückverwandelt. Rosella folgt dem König in die vulkanische Unterwelt. Der echte Trollkönig begegnet dem falschen König. Ein Kampf beginnt, und das Kapitel endet.

KAPITEL 5
„Alptraum in Etheria“

Zuerst muá Valanice den Mond wieder an den Himmel setzen. Da Hochwerfen nicht hilf, muá sie das Gummihuhn benutzen. Das Gummihuhn wird rechts neben dem Amt an dem Baum befestigt. Danach läát sich der Mond mit dem Huhn abschieáen. Sie
geht nach rechts und gibt dem Verkäufer die gesuchte Statue. Sie bekommt dafür die Werwolfsalbe und mischt die Salbe mit den Hasenhaaren. Valanice verläát jetzt die Stadt der Hundesrepublik Hundsland. Vor dem groáen Tor läuft sie rechts, runter, rechts, runter, links, links. Im jetzigen Bild benutzt sie die Werwolfsalbe, denn der nächste Weg führt am Werwolf vorbei nach Ooga Booga. Nach links an Malicias Haus vorbei und weiter bis zu dem
Bild mit dem schwarzen Hund. Den Hund ansprechen. Dann liest Valanice im nächsten Bild die Inschrift am Grab der Dame in Schwarz. Als nächstes macht sie einen Besuch bei Dr. Kadaver und plaudert mit ihm. Dann läuft sie zum Haus der Kinder (Kürbis-Haus) und fährt den Aufzug hoch. Sie nimmt sich den Knochen von der Mumie und verläát das Haus. Danach geht sie zurück zum
schwarzen Hund und gibt ihm den Knochen. Sie spricht mit dem Hund, bis sie alles über Graf Tsepisch und seine Frau erfährt. Valanice bekommt die Medaille des verstorbenen Grafen vom Hund und gibt ihm den Knochen. Sie spricht mit dem Hund bis sie alles über Graf Tsepish und seine Frau erfährt. Valanice bekommt die Medaille des verstorbenen Grafen vom Hund. Sie läuft ein Bild nach
unten und gibt die Medaille der weinenden Frau. Jetzt muá sie die Tür des Grabes öffnen (auf das Schloá klicken). Da die Tür abgeschlossen ist, geht sie zurück zu dem Kürbis-Haus. Die Kinder wollen gerade eine Katze mit einem Knaller jagen. Valanice vertreibt die Kinder und nimmt sich den Knallkörper. Danach läuft sie zurück zum Grab und öffnet die Tür mit dem Knaller. Sie geht
ins Grab uns Grab öffnet den Sarg und nimmt den Schädel des Grafen Tsepisch. Dan verläát sie den Raum und stellt sich auf die linke Seite des Weges, ungefähr vor die Statue. Sie nimmt den Schädel in die Hand und gibt ihn dem vorbeireitenden Grafen. Von dem Grafen bekommt sie eine Flöte und wird von
seinem Pferd nach Etheria gebracht. Sie geht zweimal nach rechts. und den Weg herauf. Oben angekommen, rutscht sie den Baumstamm hoch und nimmt sich das Ambrosia. Dann verläát sie den Ort und geht zurück in das Bild mit den vier Regenbögen. Sie benutzt den Regenbogen rechts unten. Sie befindet sich nun wieder an den beiden weiáen Statuen und füllt das noch leere Füllhorn mit dem Ambrosia. Sie nimmt den Granatapfel aus dem Füllhorn. Jetzt läuft sie nach links zu Lord Artis und verwendet den
Granatapfel an dem groáen Baum. Dadurch ist die Gattin des Lord Artis befreit. Valanice benutzt nun die Flöte. Wieder in Etheria, läuft sie ein Bild nach rechts und verwendet das Ambrosia bei den kreisenden Vögeln (oder was auch immer das sein mag). Sie lauscht der Melodie und prägt sie sich ein. Jetzt geht sie ein Bild nach oben und spielt die vorher gehörte Melodie an der Harfe nach: 1, 5, 6, 4 (von links nach rechts). Nun muá sie die Kugel anfassen und
befindet sich anschlieáend bei den Parzen. Sie spricht mit den Parzen und erfährt, daá sie Lady Map besuchen muá. Sie läuft zu den Regenbögen zurück und benutzt den Bogen links unten. Nun geht sie wieder zu Dr. Kadaver, redet mit ihm , schaut die die neue Kiste an und benutzt seinen Sarg für einen Schlaf. Im Traum läuft Valanice zu Lady Mab und stellt fest, daá die Lady in Eis eingefroren ist. Sie wacht auf, verläát Dr. Kadaver und benutzt die Flöte. Sie besucht wieder die Parzen (Melodie an der Harfe spielen und Kugel
betätigen). Nach einem weiteren Gespräch bekommt sie die Auskunft, daá die Herrin des Waldes ihr helfen könnte. Valanice läuft zurück und benutzt den Regenbogen rechts unten. Sie geht ein Bild nach links spricht mit Lady Ceres und wird wieder zu den Parzen geschickt. Sie benutzt wieder ihre Flöte und
begibt sich zu den Parzen. Von ihnen bekommt sie einen Traumfänger. Jetzt geht sie ein Bild nach unten, nach rechts und den Weg wieder herauf. Auf der rechten Seite versucht sie, in die Höhle zu gelangen. Wenn das Monster erscheint benutzt Valanice ihren Traumfänger. Jetzt geht sie in die Höhle, spricht den Weber der Träume an und zeigt ihm den Traumfänger. Sie bekommt
von ihm einen Zauberteppich. Bevor sie mit dem Zauberteppich in das Traumland reisen kann, muá sie sich noch einen Kristall besorgen. Sie geht wieder zu den Regenbögen und benutzt den Bogen links unten. Nun geht sie rechts zu Malicias Haus und benutzt den geheimen Eingang auf der Rückseite. Sie belauscht ein Gespräch zwischn Malicia und ihrem Hund. Jetzt muá sie sich ersteinmal verstecken und geht wieder zurück nach unten. Als sie durch das
Astloch schauen kann, versucht sie wieder durch die Luke in das Haus zu gelangen. Nachdem malicia mit ihrem Hund aus dem Haus gegangen ist., kann Valanice unbesorgt einsteigen. Sie untersucht die Stehlampe und findet einen Kristallzapfen. Dieser Kristall muá jetzt noch mit Licht gefüllt werden. Valanice verläát das Zimmer, geht vor das Haus und ruft ihr Pferd mit der Flöte. In Etheria benutzt sie den Regenbogen links oben. Nachdem sie in die Wüste gefallen ist, läuft sie zwei Bilder nach oben. Dann zweimal nach rechts
in den Raum, wo sich ehemals der Skorpion befand. Sie hält den Kristallzapfen in das Licht der Statue und füllt ihn dadurch mit Sonnenlicht. Jetzt verläát sie den Raum und benutzt ihren Zauberteppich. Im Traumland wird das Monster mit dem Traumfänger (Traum aus Traumfänger) bekämpft. Valanice geht nach
rechts fällt ins Wasser und schwimmt weiter. Sie geht in das „Haus“ und benutzt den Kristallzapfen am Eisblock. Lady Mab wird dadurch vom Eis befreit. Valanice muá jetzt die Winde entfässeln. Nach dem gespräch mit Lady Mab befindet sie sich wieder in Etheria auf dem schmalen Pfad. Sie läuft nach oben in das nächste Bild und stellt sich zwischen die Höhle und den Baum, möglichst weit rechts. Wenn jetzt das weiáe „Pferd“ vorbeikommt, wird es mit dem magischen Zaumpfang eingefangen. Der Rest des Kapitels läuft nun von
allein ab.

KAPITEL 6
„Auf die Plätze – Fertig – Rumms!!“

Der echte Trollkönig kämpft immer noch mit dem falschen. Rosella muá nun den falschen Trollkönig zurückverwandeln. Dazu muá sie den Zauberstab aber erst umschalten (Zauberstab vergröáern, drehen und unten anklicken, er zeigt dann oben ein F).
Der falsche Trollkönig ist immer der, welcher im hohen Bogen an die
Rohrleitung geschleudert wird. Rosella muá den Troll anklicken, wenn er die Rohrleitung erreicht hat. Sollte Rosella ihre Aktion mit dem Wort „Mist“ kommentieren, war der Zauberstab falsch eingestellt. Nachdem der falsche Trollkönig in Edgar zurückverwandelt wurde erscheint Malicia und schickt
Rosella in den Vulkan. Sie findet gleich neben sich einen Durchgan, durch den sie sich befreien kann (zweimal anklicken). Sie läuft den Gang nach links und öffnet die Tür. Das linke Auge, das rechte Auge, dann die Nase betätigen. Das geheimnisvolle Gerät in den Apparat an den zwei Kontakten einstecken. Den Trollkönig weckt Rosella mit ihrer Blume. Er kann nun den Ausbruch des Vulkans verhindern.
Nachdem sich die ganze Manschafft zusammengefunden hat, erscheint wieder Malicia. Man muá jetzt ziemlich schnell reagieren. Rosella nimmt das geheimnisvolle Gerät aus dem Apparat und hält es auf Malicia. Der Zauberstab wird auf Malicia reflektiert und trifft sie selbst. Rosella verwendet das Extraleben bei Edgar. Damit ist das letzte Kapitel erledigt und es folgt ein langer und wunderschöner Abspann, von dem aber nichts veraten wird.

(online seit 1998)