Command and Conquer – Alarmstufe Rot

Teil I:
Auf Seiten der Sowjets und der Alliierten gibt es jeweils 14 Level, die durchgespielt werden können. Nach ca. jedem zweiten Level kann man auf der Karte eins von verschiedenen Angriffszielen auswählen. Jenachdem, welches man auswählt, spielt man anschließend verschiedene Levelvariationen. Nach diesen Abzweigungen führt die Handlung wieder zusammen. Da sich die Levelvariationen im  Missionsziel und auch sonst nicht groß unterscheiden, ist in der
folgenden Komplettlösung immer nur eine Variante beschrieben.

a) Allianz-Missionen

ALevel 1 SCG01EA.INI Schwierigkeit: 1 von 5
“Finden Sie Einstein“
Zerstören Sie alle Einheiten, die auf Sie zukommen. Begeben Sie sich dann nach unten und zerstören Sie alle Cyborgs in Ihrer Umgebung und die Ölfässer. Jagen Sie mit Tanya die Kraftwerke in die Luft. Einstein wird nun aus dem Forschungszentrum kommen und ein Hubschrauber wird eintreffen. Laden Sie Tanya und Einstein in den
Hubschrauber.

ALevel 2 SCG02EA.INI Schwierigkeit: 1 von 5
Zeitmission: 30 Minuten
Am Anfang der Mission treffen nach und nach Verstärkungen ein.  Ein MBF wird automatisch erscheinen und sich in einen Bauhof verwandeln. Bauen Sie ein Kraftwerk, eine Erzraffinerie und eine Cyborg-Fabrik. Zur Verteidigung Ihrer kleinen Basis sollte ein Bunker ausreichen. Weisen Sie Ihre Erztransporter an, das Erz im Westen zu sammeln. Stellen Sie nun eine kleine Cyborgarmee auf und begeben Sie sich mit ihr und den am Anfang eingetroffenen Verstärkungen nach Süd-Westen. Erkunden Sie die relativ kleine Karte und vernichten Sie dabei alle Einheiten, denen Sie begegnen.
Als letztes müssen Sie jetzt noch die Basis im Süden ausschalten. Ist dies geschehen, wird der Konvoi erscheinen, die Karte durchfahren und somit die Mission beenden.

Zwei Angriffsziele stehen nun zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt
ALevel 3 SCG03EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
“Zerstören Sie alle Brücken“
Zerstören Sie mit Tanya die Einheiten, die auf Sie zukommen, und begeben Sie sich gen Süden. Befreien Sie den Mechanobot, indem Sie den Cyborg, der ihn bewacht, ausschalten. Gehen Sie jetzt mit allen Einheiten den Weg entlang, bis rechts eine kleine Basis auftaucht. Zerstören Sie den Flammenturm mit dem Artilleriegeschütz, dann alle übrigen Cyborgs mit Tanya. Den Invasor und den Mechanobot, die vorher in der Basis eingesperrt waren, können Sie nun mitnehmen. Gehen Sie jetzt wieder den Weg entlang, und biegen Sie bei der Abzweigung nach oben ab. Schalten
Sie mit dem Artilleriegeschütz den V2-Raketenwerfer aus, und begeben Sie sich mit Tanya nach Norden. Hier befinden sich die Brücken, die Sie von Tanya in die Luft sprengen lassen. Passen Sie dabei auf, daß Tanya von der richtigen Seite aus sprengt, da Sie sich sonst selbst den Weg abschneiden könnte.
Wenn Sie wollen, können Sie auch mit dem Invasor den Bauhof der kleinen Basis einnehmen und mit dem Geldpaket, das nach dem Zerstören des Gefängnisses erscheint, eine kleine Basis + Armee aufbauen, mit der Sie Tanya noch unterstützen können.

ALevel 4 SCG04EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
“Sowjet-Einheiten und -Gebäude zerstören“
Bauen Sie ein bis zwei Raffinerien, Kraftwerke, eine Waffenfabrik  und gute Verteidigung. Bauen Sie dann nach und nach eine Panzerarmee auf, während Sie mit Rangern die Karte aufdecken. Besetzen Sie die Erzfelder neben Ihrer Basis mit den Panzern, um die Angriffe auf Ihre Sammler abzuwehren. Rüsten Sie weiter auf, und fahren Sie dann zur Großoffensive nach Nord-Westen, wo sich die gegnerische Basis befindet. Zerstören Sie sie mit den Panzern, und vernichten Sie danach die noch auf der Karte verstreuten feindlichen Einheiten.

Drei Angriffsziele stehen nun zur Auswahl. Für die KL wurde das linke obere gewählt.
ALevel 5 SCG05EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Bringen Sie den Spion zur Waffenfabrik“
Schleichen Sie sich mit dem eintreffenden Spion nach unten und dann nach rechts am Basiszaun entlang bis zum unteren Eingang der Basis. Achten Sie darauf, daß Sie den Hunden nicht zu nahe kommen. Infiltrieren Sie dann die Waffenfabrik. Der Spion wird sich in einem Lastwagen verstecken, der ihn zum im Süden gelegenen Gefängnis
transportiert. Nachdem der Lastwagen in die Ölfässer gefahren und explodiert ist, infiltrieren Sie das Gefängnis. Nach einem Feuergefecht wird das Gefängnis in die Luft fliegen und Tanya erscheinen. Sprengen Sie mit ihr die unteren Flak-Stellungen in die Luft, und schalten Sie danach alle Cyborgs + Wachhunde in der über Ihnen gelegenen Basis aus. Sprengen Sie jetzt mit Tanya die oberen beiden Flak-Stellungen in die Luft, und ein Hubschrauber wird einfliegen. Bevor Sie Tanya in ihn verladen, sprengen Sie alle Kraftwerke, den Bauhof und die Flugfelder in die Luft. Nachdem
Tanya abgeflogen ist, treffen Verstärkungen im Nord-Westen ein. Bewegen Sie diese zur nördlichen Basis, und zerstören Sie mit den Panzeren die Flammentürme und danach alle Cyborgs und Wachhunde. Übernehmen Sie mit den Invasoren den Bauhof, die Waffenfabrik und die Werkstatt. Bauen Sie dann eine Erzraffinerie, zwei Kraftwerke und Flammentürme/Hundehütten zur Verteidigung. Bauen Sie sich eine Panzerarmee auf, und fahren Sie mit ihr nach Süden. Da Sie vorhin die Kraftwerke ausgeschaltet haben, funktionieren die beiden Tesla-Spulen nicht und werden Sie
nicht aufhalten. Schalten Sie nun zuerst alle feindlichen Panzer und Cyborgs, dann die Kraftwerke und schließlich noch
die restlichen Gebäude aus.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
ALevel 6 SCG06EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Schalten Sie die Basis aus.“
Wehren Sie mit den eintreffenden Einheiten die Angriffe ab, und fahren Sie mit Ihrem MBF nach Westen bis zum Erzfeld, wo Sie Ihre Basis aufbauen. Verteidigen Sie sie mit Flak-Stellungen, Geschütztürmen und Bunkern. Wehren Sie mit der Verteidigung die zahlreichen Angriffe am Anfang ab, und stellen Sie eine Panzer/Cyborgarmee zusammen, die Sie nach Süden bewegen. Hier treffen Sie auf eine kleine Stellung des Gegners. Zerstören Sie alle Einheiten, die sich darin befinden und die Flammentürme. Übernehmen Sie nun die Cyborgfabrik mit einem Invasor, und infiltrieren Sie die Radarzentrale mit einem Spion; den Rest zerstören Sie. Haben Sie die Radarstation infiltriert, deckt sich im
Osten die Basis des Gegners auf. Bauen Sie nun unterhalb der eingenommenen Cyborgfabrik eine Werft. Da immer wieder Landungsboote auf Ihrer Insel anlanden und feindliche Panzer an Land bringen werden, sehen Sie sich vor:
stationieren Sie neben den Ufern Panzer. Bauen Sie eine Kanonenbootflotte, und decken Sie mit ihr die “Wasser-“ Karte auf. Zerstören Sie alle U-Boote, die Sie angreifen. Fahren Sie dann nach Süd-Osten; hier können Sie von Wasser aus zwei Großkraftwerke angreifen und zerstören. Dadurch fallen die Tesla-Spulen aus, und Sie können einfacher auf der gegnerischen Insel anlanden. Setzen Sie mit einem Landungsboot einen Spion neben der Tesla-Spule
ab, und infiltrieren Sie mit ihm das Forschungslabor im Norden. Beobachten Sie vorher die Hundestreifen, die immer eine bestimmte Route laufen, und passen Sie den richtigen Moment ab, um sich an den Hunden vorbeizuschleichen.
Hiermit haben Sie Ihr erstes Missionsziel erreicht. Als zweites müssen Sie noch die restlichen sowjetischen Einheiten und Gebäude vernichten. Setzen Sie hierzu mit drei Landungsbooten mindestens 15 Panzer über, und zerstören Sie alle feindlichen Einheiten, dann die Kraftwerke und schließlich die restlichen Gebäude.

ALevel 7 SCG07EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Finden Sie die Radarzentrale. Zerstören Sie die U-Boot-Werften“
Zerstören Sie mit Ihren Booten das auftauchende U-Boot. Ihr Landungsboot entläd Ihren Bauhof und noch ein paar Panzer. Zerstören Sie mit den Panzern die Cyborgs, indem Sie sie überfahren. Bauen Sie mit dem MBF gleich eine Basis auf; von Anfang an mit zwei Raffinerien. Am Anfang verteidigen Sie Ihre Basis mit den Panzern, dann mit Bunkern, Geschütztürmen und Flak-Stellungen. Weisen Sie Ihre Erztransporter an, erst im Osten gleich neben Ihrer Basis, dann im Süden zu sammeln. Erweitern Sie Ihre Basis so, daß Sie dann mit Geschütztürmen und Bunkern den im
Süd-Osten Ihrer Basis gelegenen Durchgang zwischen den Gebirgen versperren und sichern können. Bauen Sie eine Panzerarmee auf, und fahren Sie mit ihr zur im Süd-Osten gelegenen Stellung. Zerstören Sie alle Einheiten und Gebäude bis auf die Radarzentrale. Diese übernehmen Sie mit einem Invasor. Sichern Sie Ihre Basis und Ihre Erzfelder mit Flak-Stellungen und Rak-Zeros gegen feindliche Flugzeugangriffe.Vergrößern Sie Ihre Panzerarmee, und bauen
Sie eine Werft mit Kanonenbooten und Zerstörern. All Ihre Panzer bewegen Sie nun in das Erzfeld über der eingenommenen Radarzentrale. Warten Sie auf die gegnerischen Erztransporter und zerstören Sie diese. Dadurch wird der Gegner “ausgehungert“. Fahren Sie mit einigen Panzern nach Osten. Unterhalb der gegnerischen Basis können Sie vom Gebirge aus ein oder zwei Kraftwerke zerstören. Dadurch fallen die zahlreichen Tesla-Spulen aus. Fahren Sie jetzt mit Ihren Booten nach Osten, wobei Sie auf Ihrem Weg alle angreifenden U-Boote zerstören. Oberhalb der Basis können Sie nun zwei Kraftwerke ausschalten; dadurch sind die Tesla-Spulen endgültig außer Betrieb. Als letztes müssen Sie noch mit Ihren Booten nach Süd-Osten fahren. Schalten Sie alle U-Boote aus und zerstören danach die fünf U-Boot-Werften.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
ALevel 8 SCG08EA.INI Schwierigkeit: 4 von 5
Zeitmission: 45 Minuten
“Halten Sie die Chronosphäre online“
Das Ziel dieser Mission ist es, die Chronosphäre zu beschützen und dafür zu sorgen, daß beim Ablaufen der Zeit genügend Energie vorhanden ist, um das Chronosphären-Projekt auszuführen. Beim Beginn der Mission trifft im Nord-Westen ein MBF ein. Bauen Sie sofort einen Bauhof auf, und beschützen Sie ihn mit den vorhandenen Einheiten. Gehen Sie dann zu Ihrer Basis im Süden und reparieren Sie alle Gebäude. Bauen Sie zuerst eine Waffenfabrik, dann zwei Kraftwerke und eine Erzraffinerie (plazieren Sie diese im Westen neben einem Kraftwerk). Weisen Sie den untätigen Erztransporter in Ihrer Basis an, Erz zu sammeln. Jetzt und während der ganzen Mission heißt es: Panzer aufrüsten und als “mobile Einsatzgruppe“ immer dort einsetzen, wo es gerade brenzlig ist.
Desweiteren sollten Sie Ihre (untere) Basis mit Geschütztürmen, Bunkern und auch Flak-Stellungen absichern. So müßte es Ihnen gelingen, die zahlreichen Angriffe abzuwehren. Stellen Sie am besten die Spielgeschwindigkeit zu Anfang auf langsam, um den Überblick nicht zu verlieren. Nach einiger Zeit werden die gegnerischen Erztransporter beginnen, das Erz neben Ihrer Basis abzubauen. Nutzen Sie die Gelegenheit ,und vernichten Sie sie alle. Dadurch geht dem Gegner das Geld aus, und die Angriffe werden abschwächen. Passen Sie auf Ihre Küste auf: Hier werden des
öfteren Landungsboote anlanden, sorgen Sie vor. Mit einem Spion können Sie sehr einfach die Karte und die gegnerische Basis erkunden, da es keine Wachhunde gibt. Sorgen Sie dafür, daß vor dem Ablaufen der Zeit auf jeden Fall genug Strom vorhanden ist; bauen Sie lieber ein Kraftwerk auf Vorrat.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde oberes ausgewählt.
ALevel 9 SCG09EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Bauen Sie Ihre Basis auf, spionieren Sie die Kommandozentrale aus.“
Da Sie sich ganz alleine auf Ihrer Insel befinden, ist der Anfang der Mission sehr leicht. Bauen Sie eine Basis auf, und versorgen Sie sich mit drei Raffinerien gut mit Geld. Erweitern und verteidigen Sie die Basis, und bauen Sie eine Werft mit einer großen Flotte aus Kanonenbooten und Zerstörern auf. Fahren Sie mit Ihrer Flotte nach Nord-Osten, dann durch die Wasserstraße nach Nord-Westen, bis Sie an das östliche Ende der gegnerischen Basis gelangen. Sie
werden auf zahlreiche U-Boote stoßen, die Sie zerstören müssen. Vernichten Sie dann die Tesla-Spulen und sonstige Verteidigung und die Panzer, die auf Sie zukommen. Vernichten Sie ebenfalls vom Wasser aus die Cyborgs und Wachhunde in Ihrer Umgebung. Setzen Sie jetzt einen Spion mit einem Landungsboot über (Anlandungsstelle: neben Ihrer Kampfflotte). Infiltrieren Sie die Kommandozentrale, und laden Sie den herauskommenden Überläufer (er ist von roter Farbe und reagiert wie ein Spion. Achtung auf die Wachhunde!) in das Landungsboot. Jetzt können Sie die gegnerische Basis mit den Booten zerstören, wobei Ihnen die als Verstärkung eintreffenden Kreuzer sehr hilfreich sein werden. Fahren Sie den Überläufer nach unten, und laden Sie ihn bei Ihrer Basis ab. Dadurch wird die Mission beendet sein, auch wenn die gegnerische Basis noch nicht zerstört ist.

ALevel 10 SCG10EA.INI Schwierigkeit: 4 von 5
Teilweise Zeitmission: 50 Minuten Teilweise Indoormission
“Sowjet- Einheiten und -Gebäude zerstören“
Fahren Sie mit dem MBF in den Süden, und bauen Sie eine Basis auf. Sammeln Sie erst die Mineralien gleich rechts Ihrer Basis, dann das Erz weiter im Osten. Ungefähr in der Mitte der unteren Kartenhälfte befindet sich ein Übergang über einen Fluß. Besetzen Sie ihn mit Panzern. Besonders gut gegen Cyborgs sind hier auch Artilleriegeschütze geeignet, die hinter den Panzern stationiert werden. Haben Sie diesen Übergang gesichert, bauen Sie weitere
Erztransporter und weisen Sie sie an, im Osten zu sammeln. Erweitern Sie Ihre Basis, unter anderem um ein Technologie-Zentrum: Dadurch wird nachher durch den Satelliten die ganze Karte aufgedeckt. Fährt bei Ihren Panzern ein roter Lastwagen vorbei, dann zerstören Sie ihn; darunter befindet sich ein Geldpaket, das Sie einsammeln können. Ist das Erz größtenteils im Osten abgebaut, bzw. wenn im Osten zu starke Angriffe erfolgen, dann ziehen Sie Ihre Panzer zur Basis zurück und reparieren sie. Weisen Sie die Erztransporter an, im Nord-Westen zu sammeln.
Verteidigen Sie das Erzfeld mit Ihren reparierten Einheiten. Bauen Sie sich nun eine Helikopter-Staffel aus zehn Helikoptern zusammen, und zerstören Sie mit ihr alle Flaraks des Gegners (dabei werden ihre Helikopter beschädigt; reparieren Sie sie wieder). Zerstören Sie danach, ebenfalls mit den Hubschraubern, den gegnerischen Bauhof und alle Kraftwerke. Fahren Sie nun mit Ihren Panzern in die Basis, und zerstören Sie die in ihr enthaltenen Einheiten. Die Meldung “Atomrakete geortet“ wird erscheinen, und die Kommandozentrale wird sich über den Bildschirm an Sie
wenden. Ihr Auftragsziel wird geändert werden: sie müssen die Kommandozentrale übernehmen. Ab jetzt läuft der Countdown, beeilen Sie sich, da die Zeit im zweiten Teil weiterläuft, und Sie sie dort gut gebrauchen können. Laden Sie ein Paar Invasoren in einen BMT, und fahren Sie mit Ihnen zur Kommandozentrale. Dazu müssen Sie vorher mit einigen Panzern eine Öffnung in die Mauern schießen und durch Darüberfahren die unsichtbaren Minen vor der
Kommandozentrale ausschalten.
Teil 2: Indoor-Mission SCG10EB.INI
Bleiben Sie am Anfang einfach stehen, und warten Sie auf die Cyborgs und Hunde, die dann von Ihren Schützen automatisch zerstört werden. Lassen Sie im folgendem die Schützen und den Mechanobot aufdecken, und ziehen Sie Ihre Spione und Invasoren nach. Gehen Sie nach rechts und dann ein ganzes Stück nach unten. Halten Sie sich die ganze Zeit dicht neben der rechten Mauer, und setzen Sie auch nach der kurzen Biegung Ihren Weg nach unten fort.
Geht der Weg nicht mehr gerade weiter nach unten, so gehen Sie ein Stück nach rechts und schalten ie Cyborgs unter Ihnen aus. Decken Sie nun mit nur einem Schützen den unteren Raum auf: hier befindet sich eine große Anzahl Panzer. Greifen Sie einen Panzer an. Nach kurzer Zeit wird Tanya als Verstärkung eintreffen. Mit Tanya wird der Rest der Mission sehr einfach werden, da sie eine sehr hohe Schußkraft besitzt. Räumen Sie mit Tanya erst alles im Südosten auf, und deaktivieren Sie die Kontrollzentrale, die sich hier befindet. Verfahren Sie dann genau gleich im Süd-Westen und im Nord-Osten; hier befinden sich dann auch je eine Kontrollzentrale. Im Nord-Westen wird es etwas komplizierter, da Ihnen ein Flammenturm den Weg versperrt. Greifen Sie mit einem Schützen den Flammenturm von links an, und lenken Sie so das Feuer nach links, während Sie mit einem Invasor rechts vorbeilaufen und den Schalter betätigen. Der Flammenturm explodiert, und Sie können so mit Tanya den Weg nach Noden fortsetzen und “freiräumen“. In dem folgenden Raum befindet sich das letzte Kontrollzentrum, das Sie mit einem Invasor deaktivieren.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
ALevel 11 SCG11EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
Zeitmission: 2 Stunden
“Bauen Sie eine Basis auf. Sichern Sie den Kanal“
Verwandeln Sie nur eines Ihrer MBFs in einen Bauhof, und bauen Sie eine Basis mit zwei Raffinerien auf. Verteidigen Sie sie mit Rak-Zeros und Flak-Stellungen gegen die Flugzeugangriffe. Bauen Sie eine Panzerarmee auf, und setzen Sie weitere Erztransporter ein. (Um leicht die Karte aufzudecken, bauen Sie ein Technologie-Zentrum.) Bauen Sie sich eine große Hubschrauber-Staffel zusammen, und zerstören Sie alle Flaraks der im Norden gelegenen Basis. Nachdem Sie danach, ebenfalls mit den Hubschraubern, einige Kraftwerke ausgeschaltet haben, fallen die Tesla- Spulen aus, und Sie können mit den Panzern und den Hubschraubern zusammen die ganze obere Basis vernichten. Fahren Sie danach mit Ihrem zweiten MBF nach Süd-Osten an das Flußufer, und bauen Sie eine kleine Basis mit
Flugabwehr und einer Werft auf. Während Sie sich nun eine große Flotte aus Zerstörern aufbauen, um nacher die restlichen U-Boote zu vernichten, fliegen Sie mit den Hubschraubern zur östlichen zweiten Basis des Gegners und zerstören dort ebenfalls zuerst die ganzen Flaraks, dann den Bauhof, die Kraftwerke und schließlich die letzten Einheiten und Gebäude. Um diesen Prozeß zu verschnellern, können Sie ebenfalls noch einige Panzer mit einem Landungsboot übersetzen; vergewissern Sie sich aber vorher, daß die Tesla-Spulen nicht intakt sind. Nach dem Zerstören der zweiten Basis müssen Sie als letztes alle feindlichen U-Boote ausschalten. Fahren Sie dazu mit Ihren Kreuzern das Wasser ab. Die U-Boote werden Sie angreifen, sich sichtbar machen und können so zerstört werden.
Sind alle feindlichen Einheiten und Gebäude ausgeschaltet, so erscheint jetzt der Konvoi, der (leider sehr langsam) den Fluß durchqueren wird.

ALevel 12 SCG12EA.INI Schwierigkeit: 4 von 5
SCG12EA.INI
“Übernehmen Sie alle Tech-Zentren. Zerstören Sie den Eisernen Vorhang.“
Der eintreffende Kreuzer wird die Basis ganz oder teilweise zerstören. Mit den eintreffenden Einheiten zerstören Sie das, was von der Basis übrig ist und bauen mit Ihrem MBF gleich eine neue auf. Im Nord-Westen befindet sich eine Kirche, unter der Sie ein Geldpaket finden. Sorgen Sie gegen die vielen Fallschirmgruppen, die bald eintreffen werden, vor. Immer wieder wird Ihre Basis von Mammuts angegriffen werden, die vom Eisernen Vorhang geschützt werden; das heißt sie haben eine leicht veränderte Farbe und sind für einige Zeit unzerstörbar. Verteidigen Sie die Basis gut, und bauen Sie eine Panzerarmee(aus Kampfpanzern und Artillerien) auf. Sammeln Sie mit drei Ertransportern im Westen und im Osten das Erz und die Mineralien. Bereiten Sie jetzt den Sturm auf die im Osten gelegene Basis vor: Zerstören Sie mit einer Hubschrauberarmee, die Sie bis dahin aufgebaut haben, alle Panzer, die sich im Süden der sowjetischen Basis befinden. Rücken Sie dann mit Ihren Panzern und Artillerien in Richtung der Basis vor, und
zerstören Sie alle Cyborgs. Greifen Sie mit den Hubschraubern alle Flaraks an, und zerstören Sie danach die Tesla- Spulen und Flammentürme. Fahren Sie nun mit Ihren Panzern in die Basis, und zerstören Sie alle Einheiten, die sich in ihr befinden, die Kraftwerke und die Erzraffinerien. Übernehmen Sie mit Invasoren den Bauhof und das Tech- Zentrum. Bauen Sie bei der gerade eingenommenen Basis zwei Erzraffinerien. Da Sie den sowjetischen Bauhof eingenommen haben, können Sie jetzt auch die sowjetischen Flugfelder + Migs bauen. Rüsten Sie so Ihre Hubschrauber-Staffel mit Migs auf, und zerstören Sie mit ihr den zweiten Bauhof in der westlichen Basis. Da der Gegner jetzt nichts mehr bauen kann, können Sie erst die Flaraks, dann die Erzraffinerien, die Waffenfabrik und schließlich die Verteidigung in aller Ruhe ausschalten. Fahren Sie anschließend mit einer Panzerarmee in die Basis, und sichern Sie sie. Nehmen Sie mit einem Invasor das zweite Tech-Zentrum ein, und zerstören Sie als letztes mit Ihren Panzern den Eisernen Vorhang, der sich noch in der Basis befindet.

ALevel 13 SCG13EA.INI Schwierigkeit: 4 von 5
Indoormission Zeitmission: 45 Minuten
Zur einfacheren Beschreibung ist im folgendem die Gruppe im oberen Gang als Gruppe 1, die Gruppe im unteren Gang als Gruppe 2 bezeichnet. Lassen Sie einen Schützen der Gruppe 2 nach rechts laufen und die Ölfässer in die Luft jagen. Dadurch werden die herumstehenden feindlichen Einheiten zum großen Teil zerstört, den Rest erledigen Ihre Schützen. Reparieren Sie grundsetzlich nach und während eines Kampfes alle Ihre Schützen mit dem Mechanobot. Gehen Sie mit Gruppe 2 nach rechts weiter, und betätigen Sie mit einem Invasor den Schalter (Flammenturm wird
zerstört). Gehen Sie nun mit Gruppe 1 nach rechts, vorher räumen Sie aber den Flammenturm aus dem Weg, indem Sie mit einem Invasor den Schalter gleich neben der Gruppe betätigen. Arbeiten Sie sich mit Ihrer Gruppe nach rechts an den Panzern vorbei, und zerstören Sie dabei alle feindlichen Cyborgs. Sammeln Sie das herumstehende Atompaket ein, und begeben Sie sich den Gang entlang nach oben. Hier befindet sich der erste Reaktor, an den Sie mit einem Invasor eine Sprengladung anbringen. Kämpfen Sie sich mit Gruppe 2 den Weg nach Osten frei, bis Sie zum zweiten Reaktor gelangen, bringen Sie eine Sprengladung an und bewegen Sie Ihre Einheiten nach Süd-Westen zurück. Hier werden Sie ein weiteres Atompaket und einen Reaktor, an dem Sie eine Sprengladung anbringen, finden. Arbeiten Sie sich wieder mit Gruppe 1 (den Gang nach unten und dann) nach Osten weiter und betätigen Sie den Schalter, an dem Sie vorbeikommen. Die eintreffenden Verstärkungen bringen Sie zum Standort der Grupe 2. Mit Gruppe 1 geht es weiter nach Osten; schleichen Sie sich an den Mammut-Panzern vorbei, und folgen Sie dem Gang nach unten. Bringen
Sie in dem Raum eine Sprengladung an dem Reaktor an. Begeben Sie sich mit Gruppe 2 nach Osten zum von Flammentürmen gut bewachten Hauptreaktorraum. Hier erledigen Sie die Cyborgs, die um den Reaktor Patrouille laufen und bahnen sich einen Weg durch die zwei Flammentürme nach den im Süden gelegenen Gang. Betätigen Sie mit einem Invasor den Schalter, ein Flammenturm wird in dem Raum unter Ihnen erscheinen und die Cyborgs
ausschalten. Begeben Sie sich mit einigen Schützen und einem Invasor in den Raum, und gehen Sie nach links.
Betätigen Sie mit dem Invasor die beiden Schalter (Flammentürme werden ausgeschaltet), und zerstören Sie mit einem Schützen den Flammenwerfer im Raum links neben ihnen, indem Sie die Ölfässer in die Luft jagen, wenn sich der Flammenwerfer ihnen nähert. Bringen Sie in diesem Raum eine weitere Sprengladung am Reaktor an, und gehen Sie anschließend wieder zum Hauptreaktorraum. Betätigen Sie den Schalter, der über Ihnen (unterhalb des Hauptreaktors) liegt: Nähern Sie sich von links, und der  Flammenturm kann Ihren Invasor nicht erreichen. Der Flammenturm in der linken oberen Ecke wird ausgeschaltet; jetzt können Sie den Schalter in dieser Ecke betätigen.
Der Flammenturm in der rechten unteren Ecke wird dadurch ausgeschaltet. Führen Sie jetzt die Gruppen 1 und 2 zusammen, indem Sie mit Gruppe 1 ein Stück zurückgehen und sich dem Hauptreaktorraum von oben nähern, am vorhin zerstörten Flammenturm vorbeilaufen und schließlich auf Gruppe 2 stoßen. Gehen mit Sie jetzt allen Einheiten nach rechts, dann den Gang nach unten. Wenn der Raum und die zwei Flammentürme sichtbar werden, gehen Sie mit nur einem Schützen in den Raum (schleichen Sie sich an der oberen Mauer entlang) und schalten den Hund aus. Jetzt ist der Weg zum Schalter freigeräumt; betätigen Sie ihn mit einem Invasor. Die unteren Flammentürme werden explodieren und die gegnerische Cyborgarmee vernichten. Schalten Sie mit Ihren Einheiten alle Einheiten, die sich noch in diesem Raum befinden aus, und gehen Sie weiter nach rechts. Nach dem Ausschalten der feindlichen Cyborgs können Sie jetzt eine weitere Sprengladung am Reaktor anbringen und einen Schalter betätigen, durch den der letzte Flammenturm im Hauptreaktorraum explodiert. Begeben Sie sich mit Ihren Einheiten in den Hauptreaktorraum, schalten Sie alle übriggebliebenen Einheiten aus, und bringen Sie als letztes die Sprengladungen an den noch im Raum vorhandenen Reaktoren an.

ALevel 14 SCG14EA.INI Schwierigkeit: 5 von 5
Stellen Sie die Spielgeschwindigkeit am Anfang auf langsam. Zerstören Sie jetzt mit Tanya alle Cyborgs links neben Ihnen, bevor sie dazu kommen, Sie anzugreifen oder die Ölfässer zu zerstören. Bewegen Sie sich mit all Ihren Einheiten ein Stück nach Westen, um außer Reichweite der Fässer zu kommen. Schalten Sie mit Tanya und auf Ihrem weiteren Weg alle Cyborgs aus, die Ihnen begegnen. Bewegen Sie sich mit Ihren Einheiten weiter nach Westen, bis
das Flußufer erscheint; dann am Gebirge entlang nach Norden. Jetzt sind Sie am ungeschützten Eingang einer Basis angelangt und können alle Gebäude, die außer Reichweite der Flammentürme stehen, ausschalten, nachdem Sie mit Tanya zuvor alle Cyborgs vernichtet haben. Achten Sie darauf, daß Sie zuerst die Kraftwerke ausschalten; dadurch fallen die Tesla-Spulen aus und können Ihnen nichts mehr anhaben. Die zwei Flammentürme in der Basis sind noch intakt und können deshalb nicht zerstört werden. Bahnen Sie sich einen Weg zwischen ihnen hindurch, und zerstören Sie alle Cyborgs, die Ihnen begegnen. Klauen Sie mit den D.I.E.B.-Einheiten das Geld in den Erzsilos. Errichten Sie mit den im Norden eintreffenden Einheiten eine Basis und bringen Sie Tanya zu ihr. Da reichlich Erz vorhanden ist, können Sie zwei Erzraffinerien bauen. Verteidigen Sie ihre Basis besonders nach Westen und Osten hin sehr gut. Jetzt können Sie noch ein bis zwei Erztransporter bauen und einsetzen. Rüsten Sie weiter auf, und bauen Sie dann nach
einer Weile die Chronosphäre. Zerstören Sie die Kirche, die westlich von Ihrer Basis liegt, und den Lastwagen, der in der Landschaft herumfährt oder steht, um das Geldpaket, das in ihnen versteckt ist, einzusammeln. Erweitern Sie Ihre Basis nach Westen hin, und bauen Sie eine Werft. Bauen Sie einige Kreuzer (mit Zerstörern für die Flugabwehr). Mit ihnen können Sie aus sicherer Entfernung alles Feindliche vom Wasser aus angreifen. Bauen Sie nebenbei eine
Hubschrauberstaffel auf, und zerstören Sie mit ihr die kleine gegnerische Stellung im Süden (Radar und Kraftwerk).
Zerstören Sie alle Flaraks, die sich in der süd-westlichen gegnerischen Basis befinden. Danach können Sie mit den
Hubschraubern fast ungestört -nur herumstehende Mammut-Panzer können die Hubschrauber angreifen- den Rest der
Basis ausschalten. Ihre Basis werden Sie jetzt und auch am Anfang vor fast unzähligen Panzern und Cyborgs beschützen müssen. Vergrößern Sie Ihre Hubschrauberflotte, mit der Sie dann zusammen mit den Kreuzern schon früh angreifende Panzer ausschalten können. Besetzen Sie dann mit einer Panzerarmee das Erzfeld östlich der gegnerischen Hauptbasis, und zerstören Sie die gegnerischen Sammler. Nehmen Sie dabei die Hubschrauber zur Unterstützung.
Fliegen Sie einen Angriff auf den gegnerischen Bauhof (durch die Flaraks werden die Hubschrauber beschädigt; reparieren Sie sie wieder). Dadurch hat jetzt der Gegner keine Möglichkeit, Gebäude zu bauen. Zerstören Sie -auch mit den Hubschraubern- alle Flaraks, die sich in der Basis befinden, danach alle Tesla-Spulen und Flammentürme. Damit ist die Basisverteidigung entscheidend geschwächt, und Sie können den entscheidenden Großangriff starten: Zerstören Sie mit Ihren Panzern alle Gebäude (Raffinerien, Waffenfabrik und Cyborgfabrik am Anfang) und mit Hilfe der Hubschrauber die feindlichen Panzzer. Gegen die vielen Cyborgs ist Tanya (vom Anfang der Mission) besonders nützlich, falls Sie noch vorhanden ist.

b) Sowjet-Missionen

SLevel 1 SCU01EA.INI Schwierigkeit: 1 von 5
“Machen Sie Bots und Gebäude unbrauchbar“
Begeben Sie sich mit den vorhandenen Einheiten in Richtung Norden. Zerstören Sie alle feindlichen Einheiten und Gebäude. Dabei unterstützen Sie Fallschirmjäger und die großen Explosionen, die von den herumstehenden Ölfässern ausgelöst werden. Zerstören Sie ebenfalls die Kirche: hier werden Sie ein Atompaket finden.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
SLevel 2 SCU02EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
“Allierte Einheiten und Gebäude zerstören“
Zerstören Sie am Anfang die links-unten neben der Basis liegende Brücke, indem Sie ein Ölfaß zerstören. Die Basis erweitern Sie nun um zwei Raffinerien, um sich mit Geld zu versorgen. Um die Basis zu schützen, bauen sie einen Flammenturm am oberen und einen am unteren Teil Ihrer Basis. Die kleinen Angriffe des Gegners werden leicht von den Flammentürmen und ein paar Grenadieren abgewehrt. Bauen Sie sich nun eine Armee aus Grenadieren auf, und
bewegen Sie diese in nord-westliche Richtung, wo sie bald auf die feindliche Basis treffen werden. Mit Hilfe der noch eintreffenden Falschirmjäger wird es kein Problem sein, die Basis und alle feindlichen Einheiten zu zerstören.

SLevel 3 SCU03EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
Zeitmission: 15 Minuten
“Zersören Sie den feindlichen Spion“
Gehen Sie nach der Explosion Ihrer eigenen Gebäude mit den Hunden aus dem umzäunten Bereich Ihrer ehemaligen Basis, und begeben Sie sich nach rechts. Nach dem Zerstören der feindlichn Cyborgs und der Zivilisten werden aus einem Haus fünf Grenadiere als Verstärkung kommen. Begeben Sie sich mit einem Grenadier gerade nach unten, und zerstören Sie ein auf der anderen Seite des Gebirghügels stehendes Ölfaß. Mit der Explosion der anderen Ölfässer wird auch der Bunker zerstört, der einem vorher den Weg versperrt hat. Gehen Sie nun mit allen Einheiten am zerstörten Bunker vorbei, und zerstören Sie die Gebäude; in einem befindet sich ein Atompaket. Über eine Brücke setzen Sie Ihren Weg fort; der Spion verschwindet in der Kirche. Greifen Sie die Kirche an und zerstören Sie alle auftauchenden Einheiten. Der Spion flüchtet mit einem Landungsboot nach oben. Mit den eintreffenden Verstärkungen bewegen Sie sich am See entlang nach oben. Dort müssen Sie noch einige feindliche Einheiten zerstören, bevor Sie im Westen den Spion erledigen können.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
SLevel 4 SCU04EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
Bauen Sie sofort eine Basis auf, wobei Sie gleich zu Anfang drei Raffinerien einsetzen sollten. Sichern Sie Ihre Basis mit Flammentürmen und mit Hunden. Bauen Sie auch ein Flugfeld, damit Ihnen das Spionageflugzeug und die Fallschirmjäger zur Verfügung stehen. Die ersten zur Verfügung stehenden Fallschirmjäger setzen Sie ganz links oben auf der Karte ein: hier befindet sich die feindliche Radarzentrale, die auszuschalten Ihr Primärziel ist. Mit diesen Truppen sollte es eigentlich gelingen, die Radarzentrale auszuschalten. Bauen Sie sich eine Armee aus Panzern und V2-Raketenwerfern zusammen, mit deren Hilfe Sie erst die feindlichen Angriffe abwehren, dann die Erzfelder sichern
und schließlich, wenn die Armee groß genug ist, den Großangriff auf die nördliche Basis starten. Schalten Sie hier zuerst die Schattengeneratoren aus, dann wird der Kampf übersichtlicher.

SLevel 5 SCU05EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Übernehmen Sie die Radarzentrale. Übernehmen Sie die Insel in der Mitte.“
Bauen Sie gleich am Standort des MBF eine Basis auf mit zwei Raffinerien. Nach oben hin sichern Sie die Basis mit zwei bis drei Flammentürmen und HHundehütten(und Hunden) ab. Erweitern Sie Ihre Basis unter anderem mit einem Flugfeld und mit einer Waffenfabrik. Sammeln Sie mit Ihren Erztransportern erst im Süden die Edelsteine, dann das übrige Erz. Wenn Ihre Transporter anfangen, im Norden zu sammeln, sichern Sie sie durch einige Einheiten, da immer wieder Angriffe des Gegners zu erwarten sind. Bauen Sie sich eine Armee aus Panzern, V2-Raketenwerfern,
Grenadieren und einigen Invasoren zusammen, und stürmen Sie die erste feindliche Basis, die im Nord-Osten liegt.
Nehmen Sie dabei die Radarstation (hiermit haben Sie Ihr erstes Missionsziel erledigt) und den Bauhof ein. Die übrigen Gebäude können Sie zerstören. Bauen Sie nun bei der eben eingenommenen Basis eine U-Boot Werft, bei der sie ein oder zwei Landungsboote in Auftrag geben. Auf diese Landungsboote können Sie nun Panzer und das inzwischen neu eingetroffene MBF laden und zur in der Mitte der Karte gelegenen Insel fahren. Ein Anlandeplatz befindet sich im Süd-Westen der Insel. Bauen Sie dort eine neue Basis auf und verteidigen diese am Anfang mit den mitgebrachten Panzern. Die neue Basis sollte über zwei Raffinerien, eine Cyborg- und eine Waffenfabrik und zwei Flammentürme verfügen. Wenn notwendig, können auch noch Einheiten mit den Landungsbooten vom Festland
herübergebracht werden. Nachdem Sie sich eine kleine Armee aufgebaut haben, stürmen Sie die im Nord-Osten der
Insel gelegene Basis. Jetzt sind vom Feind nur noch einige Kanonenboote und Zerstörer vorhanden. Diese können
ausgeschaltet werden, indem Sie erst mehrere U-Boote bauen und dann auf sie ansetzen.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
SLevel 6 SCU06EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Bringen Sie den Wagen aufs andere Ufer“
Passen Sie während der ganzen Mission auf Ihre zwei Lastwagen auf, beschützen Sie sie gut, da bei ihrem Verlust die Mission verloren ist. Zerstören Sie die am Anfang vorhandenen Einheiten, und bewegen Sie anschließend Ihr MBF und alle Einheiten in Richtung Norden am Gebirge entlang, dann nach links-unten. Hier ist eine geeignete Stelle zum Aufbau Ihrer Basis. Sorgen Sie für gute Verteidigung, und bauen Sie eine Panzerarmee auf. Sammeln Sie mit den Fallschirmtruppen auf der Insel im Norden das Atompaket (unter Haus) und das Geldpaket ein. Mit ihr fahren Sie nun zur im Osten gelegenen Brücke. Zerstören Sie die vor der Brücke  stehenden feindlichen Einheiten. Passen Sie dabei auf, daß die Brücke nicht zerstört wird. Ist das erledigt, dann stellen Sie die Panzer ein kleines Stück von der Brücke entfernt ans Ufer. Dort werden sie das Feuer der Kreuzer auf sich lenken. Fahren Sie schnell mit den zwei Lastern
über die Brücke auf die andere Seite. Falls auf der anderen Seite feindliche Truppen stehen, so fahren Sie an ihnen vorbei. Mindestens einer der zwei Lastwagen müßte den Beschuß überstehen, und die Mission ist beendet.

SLevel 7 SCU07EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
Indoor-Mission Zeitlimit: 30 Minuten
Begeben Sie sich mit Ihren Cyborgs sofort nach rechts, da Sie sonst von der Explosion erfaßt werden. Gehen Sie den Gang hinunter, bis Sie eine Biegung erreichen und sprengen Sie eines der Ölfässer hinter Ihnen, um Ihre Verfolger aus dem Weg zu räumen. Dann begeben Sie sich immer weiter nach links, bis Sie an einem Raum vorbeikommen (Raum A auf der Karte), in dem mehere feindliche Einheiten eine Kiste bewachen. Gehen Sie auch hier vorbei und dann nach links. Jagen Sie ein Ölfaß in die Luft, dadurch wird der feindliche Bunker zerstört, und Sie haben Zugang zu Ihren Hunden. Nehmen Sie fünf Hunde und die Hälfte der Cyborgs mit, und bewegen Sie sich nach links. Schalten Sie die feindlichen Cyborgs aus und gehen ganz links zwischen den Kisten nach oben. Hier werden Sie fünf Invasoren antreffen. Nehmen Sie sie mit, und begeben Sie sich zu den vorhin zurückgelassenen Einheiten. Benutzen Sie alle Hunde, um die Bewacher der Kiste (in Raum A auf Karte) zu erledigen, Sie können ein Atompaket einsammeln.
Begeben Sie sich nun mit jeweils einem Invasor auf die gelb umrandeten Felder bei den Reaktorblöcken (R1,2,3 und 4
auf der Karte). Es erscheinen zwei Flammentürme, die die feindlichen Cyborgs und Tanya in der Mitte vor dem Hauptreaktor vernichten. Gehen Sie nun mit einem Invasor auf das freigeräumte letzte gelbe Feld (R5 auf der Karte), und die Mission ist geschafft.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
SLevel 8 SCU08EA.INI Schwierigkeit: 2 von 5
“Elba: Gegnerische Gebäude und Einheiten zerstören“
Reparieren Sie Ihren Bauhof, und geben Sie eine Cyborg-Fabrik in Auftrag. Produzieren Sie mehrere Grenadiere, mit denen Sie die angreifenden Einheiten zerstören. Sie sollten zwei Raffinerien bauen und Ihre Basis gut verteidigen. Besetzen Sie ebenfalls die Erzfelder mit meheren Einheiten, um Ihre Erztransporter zu schützen. Rüsten Sie dann nach und nach Ihre Basis auf, bauen Sie so früh wie möglich ein Flugfeld: dann stehen Ihnen Fallschirmjäger, das Spionageflugzeug und zum erstenmal auch Fallschirmbomben zur Verfügung. Nun dauert es längere Zeit, in der Sie sich eine Panzerarmee aufbauen und zahlreiche Angriffe abwehren müssen. Fangen Sie an, mit Ihren U-Booten die “See-„Karte aufzudecken. Haben Sie genug aufgerüstet, so stürmen Sie erst die kleinere Basis des einen Gegners (braune Farbe) in der Mitte, danach die des anderen Gegners (blaue Farbe) im Nord-Westen der Karte. Ist dies
geschehen, so müssen noch die Wassereinheiten des Gegners zerstört werden. Dazu sollten die vorhandenen U-Boote
ausreichen (zwischendurch können sie ja repariert werden).

SLevel 9 SCU09EA.INI Schwierigkeit: 4 von 5
“Zerstören Sie den LKW-Konvoi“
Klicken Sie gleich zu Beginn mit dem Reparieren-Symbol auf alle Gebäude, um sie zu reparieren. Weisen Sie alle Einheiten samt den Mammut-Panzern an, die feindlichen Einheiten, die gerade versuchen, Ihre Basis zu zerstören, zu vernichten. Erweitern Sie nun Ihre Basis mit ein bis zwei Raffinerien. Eine davon plazieren Sie an der süd-westlichen Mauerbegrenzung Ihrer Basis. Schießen Sie dann ein größeres Loch in die Mauer, so daß die Erztransporter bequem nach unten zum Sammeln fahren können. Sichern Sie Ihre Basis mit mehreren Tesla-Spulen und Flammentürmen,
gegen die alliierten Hubschrauber verwenden Sie Flaraks. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten:
1.“Mogelmöglichkeit“: Bauen Sie früh ein Flugfeld, und warten Sie, bis die Fallschirmjäger zur Verfügung stehen.
Plazieren Sie dann die Abwurfstelle rechts-oben auf dem Radar – eine noch schwarz verdeckte Stelle (Schattengenerator!) – ca. drei Zentimeter vom rechten Rand entfernt . Die Truppen werden abgeworfen und müßten in der Nähe eines umzäunten Bereiches erscheinen, in dem ein Paar Wissenschaftler und der Konvoi zu sehen sind. Gehen Sie zum Konvoi und zerstören Sie ihn.
2.Rüsten Sie immer weiter auf, und wehren Sie sich gegen die zahlreichen kleineren Angriffe des Gegners. Bauen Sie
unter anderem auch eine U-Boot Werft, und decken Sie mit Hilfe der U-Boote, der Fallschirmtruppen und des Spionageflugzeugs die Karte auf. Bauen Sie sich eine große Armee auf, und nehmen Sie den oberen Weg, um von der Basis aufzubrechen. Arbeiten Sie sich nach Westen vor, und elemenieren Sie auf dem Weg alle Einheiten und
Gebäude. Haben Sie die westliche Basis zerstört, so fahren Sie weiter nach Nord-Osten: dort werden Sie eine kleinere Stellung treffen, in der mehrere Panzer Geldpakete und ein Atompaket bewachen. Erobern Sie die Pakete, und setzen Sie Ihren Weg über die Brücke zur letzten Basis im Nord-Osten fort. Zerstören Sie alles, vor allem die Schattengeneratoren, um eine bessere Übersicht zu haben. Irgendwann werden Sie auf den Konvoi treffen, den es
dann als letztes zu zerstören gilt.
Allgemeine Tips zur Mission:
Passen Sie auf die feindlichen Hubschrauber auf: außerhalb Ihrer  Basis sind Sie nahezu ungeschützt  die Alliierten werden Landungsboote verwenden, um Angriffe gegen Sie von der südlichen Halbinsel zu starten; sehen Sie sich deshalb dagegen vor bei starkem Kampf oder wenn Sie dem Konvoi (= blauer Lastwagen) zu nahe kommen, wird er versuchen, nach Osten oder Westen zu fliehen. Können Sie das nicht verhindern und er schafft dies, so ist die Mission verloren.

SLevel 10 SCU10EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
Zeitmission (teilweise am Ende): 15 Minuten
“Bringen Sie die Konvois durch“
Hinweis: Die drei Konvois können Sie nicht direkt steuern, sie ziehen immer mit der am weitesten im Osten liegenden Einheit.
Speichern Sie die am Anfang vorhandenen Flugzeuge ein, so daß Sie schnell über sie verfügen können. Begeben Sie sich mit den Panzern und den Konvois in Richtung Süden. Schalten Sie die feindlichen Cyborgs und Fahrzeuge aus, und gehen Sie um den See herum nach Norden. Vor Ihnen erscheint eine feindliche Radarzentrale und ein
Geschützturm. Zerstören Sie sie mit Hilfe der Flugzeuge. Begeben Sie sich nun weiter nach Westen, bis der Teil einer Basis/eines Bauhofes sichtbar wird. Lassen Sie das Spionageflugzeug die ganze Basis aufdecken. Schalten Sie in mehreren Etappen mit den Migs erst die Flak-Stellungen, dann die Geschütztürme aus. Alle feindlichen Bodeneinheiten, die sich Ihrem Konvoi nähern, schalten Sie mit den Panzern und den Flugzeugen aus. Fahren Sie nun
in die Basis. Daraufhin werden Fallschirmtruppen (Invasoren) eintreffen, mit denen Sie auf jeden Fall den Bauhof, evtl.
auch die Cyborg-Fabrik und ein Kraftwerk (der Gegner wird versuchen, Sie vorher zu verkaufen) übernehmen. Alle
übrigen Gebäude zerstören Sie. Bauen Sie sich aus dem vorhandenen Geld eine Cyborg-Armee auf. Die zwei Kreuzer
ober- und unterhalb Ihrer Basis zerstören Sie mit den Migs. Decken Sie durch das Spionageflugzeug die Karte weiter im Westen auf, und jagen Sie mit den Flugzeugen alle möglichen Ölfässer, die sich im Westen befinden, in die Luft; auch die neben den vier Geschütztürmen. Damit ist der Weg fast leergeräumt für den Konvoi. Setzen Sie sich mit allen Einheiten in Richtung Westen in Bewegung. Die restlichen Einheiten, die Ihnen dabei begegnen, können leicht durch Ihre Truppen zerstört werden. Ganz im Westen treffen Sie auf eine Mauer; zerstören Sie sie, und fahren Sie mit dem
Konvoi an den linken Bildschirmrand. Die Mission ist geschafft.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
SLevel 11 SCU11EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
“Zerstören Sie die alliierte Werft.“
Fahren Sie mit Ihrem Landungsboot nach Norden, bis Sie die Küste erreichen. Laden Sie Ihre Einheiten aus, und bauen Sie Ihre Basis gleich neben dem Erzfeld auf. Da sich links und rechts neben ihr genug Erz befindet, können Sie zwei bis drei Erzraffinerien einsetzen. Kleinere Angriffe von Panzern und Cyborgs werden auf Ihre neugebaute Basis erfolgen; sie abzuwehren wird nicht allzu schwer sein. Wenn Sie nach und nach die Karte aufdecken, werden Sie feststellen, daß Sie sich alleine auf einer im Süden liegenden Insel befinden. Bauen Sie eine U-Boot-Werft unterhalb Ihrer Basis und mehrere Flugfelder mit einer Mig-Staffel. Neben dem zahlreichen Erz auf Ihrer Insel befindet sich im Nordwesten eine kleine Insel mit drei Geldpaketen, die Sie am besten mit den Fallschirmjägern einsammeln können. Stationieren Sie zwei U-Boote im Süd-Osten, da hier immer wieder ein Kreuzer eintreffen wird, um Ihre Basis zu zerstören. Nun geht es darum, erst einmal alle Marineeinheiten auszuschalten: Gegen die Kreuzer können Sie Ihre U-Boote verwenden, da sie keine Wasserbomben an Bord haben; gegen alle anderen Schiffe verwenden Sie Ihre Migs.
Dem Missionsziel nach müssen jetzt noch die Werften ausgeschaltet werden. Sie befinden sich beide im Norden- eine unter-, die andere oberhalb der Insel des Gegners. Sie auszuschalten wird schon schwieriger, da in diesem Gebiet Flak-Stellungen und Schattengeneratoren stehen. Bauen Sie sich eine Panzerarmee auf, und setzen Sie diese mit Hilfe von Landungsbooten auf den – Ihrer Basis gegenüberliegenden – Strand ab. Fahren Sie mit den Panzern in Richtung Nord-Osten, und schalten Sie den Schattengenerator und wenn möglich die Flak-Stellungen aus. Nehmen Sie nun die Migs zur Hilfe, und zerstören Sie alles, was Ihnen gefährlich werden könnte inklusive der Werften. Jetzt müßte die Mission eigentlich nach dem Missionsauftrag her geschafft sein, was aber höchstwahrscheinlich nicht der Fall sein wird. Um die Mission zu schaffen, müssen sämtliche feindlichen Einheiten und Gebäude zerstört werden. Setzen Sie also noch einmal Bodentruppen mit den Landungsbooten herüber, und vernichten Sie mit ihnen und den Migs alles,
was sich auf der Insel befindet. Sie haben alle Gebäude/Einheiten vernichtet und die Mission ist noch immer nicht beendet? Dann haben Sie die kaum sichtbaren Tarnbunker, die auf der feindlichen Insel verstreut sind, übersehen. Um Sie aufzuspüren, lassen Sie am besten Ihre Einheiten alles auf der Insel abfahren. Die Tarnbunker werden sich bemerkbar machen, wenn sie vorbeifahren; sie werden sie unter Beschuß nehmen. Haben Sie alle Tarnbunker zerstört,
ist die Mission endgültig geschafft.

SLevel 12 SCU12EA.INI Schwierigkeit: 3 von 5
Zerstören Sie mit den eintreffenden Panzern den linken Geschützturm und mit Ihren Cyborgs den anderen. Dann
vernichten Sie mit Ihren Einheiten alles, was sich in dem sichtbaren Bereich befindet. Bauen Sie Ihre Basis oben links auf (am Anfang nur Kraftwerk, Erzraffinerie und Cyborg-Fabrik). Weisen Sie Ihren Erztransporter an, die wertvollen Minerialien, die im Osten Ihrer Basis liegen, zu sammeln. Erweitern Sie Ihre Basis und bauen Sie eine gute Verteidigung (Wachhunde, Flaraks und Tesla-Spulen) auf. Setzen Sie dann drei Erztransporter ein, um Erz im Osten zu sammeln. Rüsten Sie mit der Zeit auf, und bauen Sie eine große  Panzerarmee auf. Mit ihr fahren Sie nach Süden, wo sich das erste Tech-Zentrum befindet. Schalten Sie auf Ihrem Weg alle Einheiten aus; die neben dem Tech- Zentrum stehenden eingeschlossen (darunter ein Mobiler Schattengenerator). Schießen Sie das Tech-Zentrum an, so daß Sie es später bequem mit einem Invasor einnehmen können. Fahren Sie dann mit Ihren Panzern weiter nach Osten in die Basis des Gegners, und beseitigen Sie in einem Kampf “auf Leben und Tod“ alle Geschütze, die Schattengeneratoren, die Flak-Stellungen, die Tarnbunker und noch so viel Sie können (Auf keinen Fall zerstören dürfen Sie aber den alliierten Bauhof!). Sammeln Sie nun weiter Erz, und bauen Sie sich eine zweite kleine
Panzerarmee und eine Mig-Staffel auf. Fahren Sie mit den Panzern in die Basis (oder das, was davon übriggeblieben ist), und zerstören Sie alles, bis auf den Bauhof. Oben vom See werden Sie von Kreuzern beschossen. Schalten Sie diese und alle anderen Schiffe mit Hilfe der Migs aus. Dann nehmen Sie mit zwei Invasoren das Tech-Zentrum im Süd-Westen Ihrer Insel und den Bauhof ein. Bauen Sie neben dem Bauhof eine zweite kleine Basis auf: mit einer
Cyborgfabrik, einer Waffenfabrik, einer Erzraffinerie und einer alliierten Werft. Geben Sie jetzt Sie in der Werft fünf Kreuzer in Auftrag. Mit diesem Superschiff und seinen 20cm  Artilleriegeschützen wird es ein leichtes, alle Kraftwerke
und alle erreichbaren Einheiten auf der Insel zu zerstören (Zerstören Sie aber weder ein Tech-Zentrum noch greifen
Sie das Forschungslabor in der Mitte an; dadurch wäre die Mission gescheitert). Da die Schattengeneratoren nun ausfallen, können Sie mit dem Spionageflugzeug die Insel aufdecken. Zerstören Sie mit den Migs zuerst alle Flak- Stellungen, dann die Geschütztürme und noch die Tarnbunker. Bauen Sie nun zwei Landungsboote, und bringen Sie die Panzerarmee auf die Insel. Zerstören Sie die restlichen feindlichen Einheiten auf der Insel. Bringen Sie Invasoren
auf die Insel, und nehmen Sie mit Ihnen die Tech-Zentren ein. Haben Sie das erste eingenommen, beginnt ein Countdown von fünf Minuten. Solange haben Sie noch Zeit, die anderen Tech-Zentren einzunehmen. Haben Sie das letzte eingenommen, gibt es eine Explosion und die Mission ist geschafft.

Zwei Angriffsziele stehen zur Auswahl. Für die KL wurde das obere ausgewählt.
SLevel 13 SCU13EA.INI Schwierigkeit: 4 von 5
Wehren Sie mit Ihren Panzern die am Anfang erfolgenden Angriffe ab. Fahren Sie dann mit Ihrem MBF ein Stück nach links, bis Sie das Erzfeld zu Gesicht bekommen. Bauen Sie Ihre Basis mit zwei Erzraffinerien auf, und erweitern Sie nach und nach die Basis. Verteidigen Sie sie nach unten hin gut, oben reichen ein paar Hunde. Besetzen Sie das Ufer links neben Ihrer Basis mit ein Paar Panzern, damit Landungsboote, die später anzulanden versuchen, nicht weit
kommen. Haben Sie etwas aufgerüstet, dann fahren Sie nach Osten und den Landstrich nach unten. Hier befindet sich ein weiteres großes Erzfeld. Besetzen Sie auch hier mit den Panzern die Ufer, denn es ist auch das Anlandungsziel mehrerer Landungsboote. Nun können Sie zusätzliche Raffinerien bauen und nach und nach eine Mig-Staffel und eine Panzerarmee aufbauen. Rücken Sie mit Ihrer Panzer-Armee nach Süd-Westen vor und schalten Sie alles aus, was
Ihnen in den Weg kommt. Hier befindet sich die erste Basis mit der ersten Radarzentrale. Schalten Sie sie aus, und fahren Sie weiter nach Süden, wo Sie auf die zweite Radarzentrale stoßen. Schalten Sie sie mit den Migs aus. Achtung: Fahren Sie jetzt auf keinen Fall weiter nach Westen; hier befindet sich die Chronosphäre, die sich in die Luft jagen würde, da Sie noch nicht alle Radarzentralen ausgeschaltet haben. Fahren Sie mit Ihren Einheiten wieder zur
Basis zurück. Von dort fahren Sie gen Westen, bis Sie zur äußersten Brücke gelangen. Fahren Sie mit soviel Panzern, wie Sie können, auf die andere Seite (Wird dabei die Brücke zerstört und Sie haben noch nicht genügend Einheiten hinübergebracht, so müssen Sie diese mit Landungsbooten übersetzen). Zerstören Sie die gesamte Basis mit allen Einheiten (Haben Sie den Schattengenerator und die Flak-Stellungen ausgeschaltet, so können Sie ihre Flugzeuge
benützen), und fahren Sie am Gebirge entlang nach Süden, bis Sie auf die Radarzentrale stoßen. Zerstören Sie sie mitsamt der Tarnbunker. Laut Missionsziel haben Sie nun alle drei Radarzentralen ausgeschaltet und müßten nur noch
die Chronosphäre, die sich im Süd-Westen befindet, einnehmen. Wie Sie aber später aus dem Video entnehmen werden, hat Ihnen die Gefechtszentrale falsche bzw. unzureichende Informationen gegeben. Deshalb ist die Mission, wie im Auftrag vorgegeben, nicht zu schaffen. Um die Mission zu schaffen, müssen Sie statt dessen nach dem Ausschalten der drei Radarzentralen alle feindlichen Einheiten (auch Marineeinheiten) und alle Gebäude (bis auf die
Chronosphäre) zerstören.

SLevel 14 SCU14EA.INI Schwierigkeit: 5 von 5
Zerstören Sie mit Ihren Panzern alle Einheiten, die im Norden stehen. Die Verstärkungen, die eintreffen werden, unterstützen Sie dabei. Haben Sie die ersten Panzerangriffe vom Norden und Westen abgewehrt, dann bauen Sie gleich über dem Erzfeld Ihre Basis auf mit mindestens zwei Raffinerien. Sorgen Sie für eine gute Verteidigung gegen Panzer (Tesla-Spulen) und gegen die lästigen Hubschrauberangriffe (Flaraks); passen Sie auf die Küste auf, hier
werden mehrere gegnerische Landungsboote anlanden. Erweitern Sie Ihre Basis nach Westen hin. Jetzt haben Sie einiges zu tun, um Ihre Basis gegen die Angriffe zu verteidigen. Bauen Sie eine U-Boot-Werft mit U-Booten, um die Kreuzer, die um Ihre Basis herum verstreut sind (und diese auch angreifen,) auszuschalten. Auf der Insel im Süd- Westen können Sie mit Hilfe der  Fallschirmtruppen Geldpakete und ein Atompaket einsammeln.
Bauen Sie nun eine Panzerarmee auf, wobei unter ihnen einige Mammut-Panzer sein sollten, damit Sie sich gegen die alliierten Luftangriffe verteidigen können. Fahren Sie mit dieser Panzerarmee in den Westen, und sichern Sie die Erzfelder, die sich dort befinden. Plazieren Sie die Panzer so, daß sie die feindlichen Erztransporter angreifen und zerstören können und gleichzeitig die eigenen Erztransporter schützen. Mit ein Paar zusätzlichen Raffinerien oder
Erztransportern können Sie das Erz im Westen gut abbauen. Erweitern Sie Ihre Panzerarmee, und bauen Sie sich eine
Mig-Staffel auf. Fahren Sie mit Ihren Panzern nach Westen, und räumen Sie sich den Weg nach Norden frei. Hier treffen Sie auf eine kleine Basis, die Sie vollständig zerstören; nur den Bauhof lassen Sie übrig und nehmen ihn mit einem Invasor ein. Dadurch haben Sie neue Bauoptionen: bauen Sie neben Ihrer Hauptbasis eine alliierte Werft mit einigen Kreuzern und Zerstörern. Vernichten Sie mit Ihren Booten und Ihren Migs alle feindlichen Marineeinheiten.
Jetzt können Sie den großen und vernichtenden Großangriff starten, bei dem Sie alle Ihre gewonnenen Fähigkeiten
einsetzen müssen. Nehmen Sie die gegnerische Basis bzw. das Festland mit den Kreuzern unter Beschuß (um an das Festland zu kommen, müssen Sie eventuell Brücken zerstören), und rücken Sie Ihre Panzer vom eingenommenen Bauhof aus nach Osten, wobei Sie alles zerstören, was Ihnen begegnet. Weitere Unterstützung beim Kampf geben Ihnen Ihre Migs. Unter einem Gebäude der nördlichen Basis befindet sich das letzte Atompaket, das nötig ist, um die
Raketensilos zu bauen und um Atombomben zu werfen. Haben Sie in den vorausgehenden Leveln (und in manchen Allianzleveln auch) alle erforderlichen Atompakete eingesammelt, so können Sie jetzt die Raketensilos bauen, deren Atombomben Sie beim weiteren Kampf einsetzen können.

Teil II: Kurztips und Tricks zu C&C

a) allgemeine Tips und Tricks
Die Erztransporter sind die schwächsten Glieder in ihrer Kette. Sie lassen sich ohne Ihr Einschreiten seelenruhig von
feindlichen Einheiten abschießen. Bewachen Sie sie deshalb sehr gut!
Ölfässer können sehr hilfreich bei der Zerstörung von feindlichen Gebäuden und Einheiten, aber auch sehr gefährlich für Ihre eigenen sein. Bauen sie ihre Basis deshalb etwas weiter von  herumstehenden Ölfässern auf, oder zerstören Sie
diese vorher. Denn bei einem gegnerischen Angriff könnten sie Ihre halbe Basis zerstören! Speichern Sie sich während des Spiels Gruppen von Einheiten ein, um später während des Kampfes schnelleren Zugriff auf diese Truppen zu haben. Besonders hilfreich ist das Einspeichern von Flugzeugen und Marineeinheiten.
Insgesamt haben Sie zehn Speicherplätze für Gruppen zur Verfügung: die Nummern 0-9. Bsp.: Sie wollen alle Ihre Flugzeuge unter Nummer 5 abspeichern. Markieren Sie alle Ihre Flugzeuge und drücken Sie gleichzeitig STRG + 5. Wenn Sie nun die Flugzeuge anwählen möchten, brauchen Sie nur die Taste 5 drücken. Mit
ALT + 5 gelangen sie gleich an die Stelle, wo sich Ihre Flugzeuge gerade befinden. Ebenfalls zur besseren Übersicht sollten Sie einige wichtige Stellen auf der Karte abspeichern. Um zum Beispiel den
Eingang Ihrer Basis, wo oft Gefechte stattfinden werden, abzuspeichern, gehen Sie folgendermaßen vor: Scrollen Sie,
bis Sie Ihren Basiseingang auf dem Bildschirm haben, und drücken Sie STRG + F10 (generell haben Sie die Tasten F9 bis F12 zur Verfügung). Möchten sie nun von einem beliebigen Punkt aus auf der Karte zu Ihrem Basiseingang gelangen, dann drücken Sie einfach F10. Um ein gegnerisches Gebäude einnehmen zu können, muß dieses schon stark beschädigt sein. (Die Energie des Gebäudes muß sich im roten Bereich befinden). Wenn Sie einen Invasor in ein noch vollständig intaktes Gebäude schicken, so kann er dieses nicht einnehmen, sondern ihm nur etwas Energie nehmen. Sie benötigen also bei einem größeren Gebäude, wie zum Beispiel dem Bauhof, mehrere Invasoren, um es ersteinmal ernsthaft zu beschädigen und
dann noch einen, um es einzunehmen, was für Sie insgesamt ein sehr teurer Spaß ist. Besser ist es, das Gebäude erst einmal durch Truppen unter Beschuß zu nehmen, bis es nur noch wenig Energie hat. Sie können jederzeit überprüfen, ob ihr Invasor das Gebäude schon einnehmen kann, oder ob es noch weiter beschossen werden muß: Markieren Sie Ihren Invasor und bewegen Sie den Mauspfeil auf das einzunehmende Gebäude. Ist der Pfeil grün, so können Sie das Feuer einstellen und das Gebäude einnehmen. Ist der Pfeil rot, so müssen Sie das Gebäude noch weiter zerstören.
Wissen Sie einmal nicht, in welchem Level Sie sich gerade befinden, oder möchten Sie feststellen, ob Sie das gleiche Level wie jemand anderes spielen, dann öffnen sie einfach das Optionenmenü. Rechts unten neben EINSATZ ABBRECHEN steht dann etwas in der Art wie SCU05EA.INI. Der Anfang des Namens bestimmt, auf welcher Seite
Sie spielen: SCU steht für die Sowjets, SCG für die Alliierten. Danach folgt die Levelnummer und anschließend etwas wie EA. Der Buchstabe nach dem E steht für die Levelvariante. (A = Variente1, B = Variante2, C = Variante3). Das abschließende .INI hat für Sie keine Bedeutung.
Haben Sie in der Basis Platzmangel und möchten Sie ein Gebäude etwas abseits bauen, so geht das nicht wie beim Vorgänger durch einfaches Überbrücken mit Sandsäcken. Um größere Entfernungen zu überwinden, können Sie an Stelle der Sandsäcke aber Silos benutzen, die wenig Energie verbrauchen, billig und auch ganz nützlich sind. Haben Sie Geldprobleme, so können Sie sie wieder verkaufen, was Ihnen immerhin die Hälfte des Kaufpreises
einbringt. Wenn sich in der Nähe Ihrer Basis ein Erzgebiet befindet, so sparen Sie nicht an Raffinerien und Erztransportern. Mindestens drei Erztransporter sollten es sein, wobei zwei Raffinerien völlig ausreichend sind, da die Erztransporter ja nicht wie die Sammler beim Vorgänger lange ausladen müssen, sondern innerhalb einer Sekunde das Erz abliefern. Die Sicherung und das schnelle Abbauen von Erzvorräten ist sehr wichtig, denn:
– je schneller Sie Geld bekommen, desto schneller können Sie sich eine Armee aufbauen und mit dieser das Erzgebiet sichern
– haben Sie das Erzgebiet gesichert, dann können Sie eventuell eintreffende feindliche Erztransporter immer wieder
zerstören, wodurch der Gegner kein Geld mehr bekommt und dadurch “ausgehungert“ wird

Um eine gegnerische Basis zu zerstören, ist es nicht immer der einfachste Weg, sich mit Panzern an der Verteidigung zum Haupteingang durchzukämpfen. So ist zum Beispiel das Vorbeikämpfen an einer gegnerischen Tesla-Spule sehr schwierig und verlustreich. Suchen Sie statt dessen einen weniger stark bewachten Hintereingang oder zerstören Sie einige Kraftwerke. Dadurch fallen zum Beispiel bei den Sowjets sehr schnell die Tesla-Spulen, bei der Allianz die Schattengeneratoren aus, da diese sehr viel Strom benötigen. Dadurch wird der Kampf um einiges leichter.
Möchten Sie den Weg einer Einheit live miterleben, dann klicken Sie sie an und halten anschließend POS1 gedrückt. Um zum Beispiel den Angriff von einigen Migs mitzuerleben, markieren Sie die Migs, weisen ihnen das Angriffsziel zu und halten POS1 gedrückt.
Begehen Sie bei Missionen, bei denen Sie ganze gegnerische Basen ausschalten müssen, nicht den Fehler, den der Computer immer wieder macht. Benutzen Sie nur beim Aufdecken der Karte kleine Panzerarmeen oder einzelne Einheiten, nicht aber beim Angriff auf eine ganze Basis. Vor dem Sturm einer Basis sollten Sie sich eine große Panzerarmee aufbauen, da Sie mit kleinen Armeen die Basis nur beschädigen, aber nicht zerstören können. Wenn Sie mit einer großen Armee eintreffen, kann der Gegner nicht alles wieder reparieren und Sie haben so viel größere Erfolgschancen.
Wenn Sie eine Panzerfront aufbauen, um zum Beispiel eine Brücke oder den Weg zwischen zwei Gebirgen zu versperren und kontrollieren, dann verwenden Sie niemals nur eine Sorte von Panzern und Einheiten. Sorgen Sie dafür, daß Sie sowohl schwere und leichte Panzer (gegen feindliche Panzer) und z.B. Artilleriegeschütze oder V2- Raketenwerfer (gegen feindliche Cyborgs) verwenden. Richtig angeordnet (vorne die schweren Panzer, die den hinteren leicht gepanzerten Einheiten Schutz geben,) haben Sie optimale Waffen gegen Panzer und Cyborgs.
Der Computergegner setzt sich oft ein ganz bestimmtes Angriffsziel innerhalb Ihrer Basis, zum Beispiel ein Kraftwerk und setzt alle seine angreifenden Einheiten darauf an. Wenn Sie erkennen, daß er sich so ein bestimmtes Angriffsziel ausgesucht hat, dann ziehen Sie Ihren Nutzen daraus: Stationieren Sie dort die meisten Ihrer Einheiten, und bauen Sie Verteidigung auf. Besonders oft wendet der Computer diese Taktik beim Angreifen mit seinen Flugzeugen an
(verteidigen Sie in diesem Fall mit Flak-Stellugen/Flaraks oder Rak-Zeros). Falls eines Ihrer Gebäude stark vom Gegner angegriffen wird und Sie mit dem Reparieren nicht mehr nachkommen,
dann geben Sie es kurz vor der Zerstörung auf und verkaufen Sie es, um immerhin noch die Hälfte des Kaufpreises zu erhalten.

b) Tips für die alliierten Missionen
Die Hubschrauber der Alliierten sind besonders gut im Einsatz gegen Gebäude und Panzer. Da die sowjetischen Flaraks sehr schwach sind, können mehrere Hubschrauber ohne größere Verluste Flaraks ausschalten. Da danach nur noch die Mammut-Panzer Flugabwehr besitzen, können Sie mit den Hubschraubern ganze Basen zerstören. Da im Feld, außerhalb Ihrer Basis alle Ihre Fahrzeuge gegen Flugzeugangriffe völlig ungeschützt sind, empfiehlt es sich, zum Beispiel in Erzfeldern Rak-Zeros (+ Beschützung) zu stationieren, um Ihre Erztransporter zu schützen
Die Chronosphäre, die Sie im “normalen“ Spiel erst im letzten Allienz-Level bauen können, hat für Sie und Ihre Truppen kaum einen Nutzen, da die Techologie noch nicht ausgereift ist. Sie eignet sich nur bedingt für ein Ablenkungsmanöver. Achtung: “Teleportieren“ Sie niemals einen bemannten BMT, da Sie alle Ihhre Cyborgs verlieren würden!

c) Tips für die sowjetischen Missionen
In vielen sowjetischen Leveln (zusätzlich auch in einigen Allianz-Leveln) sind, meist in Häusern verborgen, die Sie erst zerstören müssen, kleine Pakete versteckt, die beim Einnehmen einen “Atomring“ erscheinen lassen. Suchen Sie diese Pakete und sammeln Sie alle ein, indem Sie eine Ihrer Einheiten daraufbewegen. Sie benötigen diese Pakete, um am Schluß der Sowjet-Missionen die Raketensilos bauen und die Atombombe werfen zu können.
Versetzen Sie Ihre Wachhunde, die Sie zum Schutz Ihrer Basis unbedingt verwenden sollten, in den Guard-Modus,
indem Sie die Hunde anwählen und G drücken. Sie erreichen dadurch, daß sie selbständig angreifende Cyborgs ausschalten. Bauen Sie in den Missionen, in denen Sie einen Bauhof zur Verfügung haben, recht früh ein Flugfeld, um so schnell wie möglich Zugriff auf das Spionageflugzeug, die Fallschirmtruppen und Fallschirmbomben zu bekommen (je nach Levelniveau unterschiedlich). Mit diesen Hilfen können  die schneller die Landkarte aufdecken und abgelegene Ziele ausschalten.
Die Flugzeuge (Yaks + Migs) fliegen vor und nach dem Angriff auf ein Ziel einen großen Bogen um dieses und sind deshalb beliebte Ziele für Flak-Stellungen und Rak-Zeros. Vergewissern Sie sich deshalb, daß Sie vor einem Angriff auf ein bestimmtes Ziel die Flak-Stellungen in der Nähe zerstören. Die V2-Raketenwerfer sind besten geeignet zum Zerstören von abgelegenen Zielen. Möchten Sie eine alliierte Basis angreifen, dann können Sie oft mit den V2-Raketenwerfern (, die von Panzern und Cyborgs beschützt werden sollten,) einige der lästigen Geschütztürme bequem aus der Entfernung angreifen. Fahren Sie dazu mit dem V2-Raketenwerfer
(+ Beschützung) gerade so nah heran, daß Sie nicht erreicht werden können, und geben Sie Feuerbefehl. Die höchste Schußkraft und -genauigkeit erreichen Sie, wenn Sie auf einer senkrechten oder waagrechten Linie zum Angriffsziel stehen.
Sind Ihre Mammut-Panzer stark beschädigt, so stellen Sie sie abseits vom Kampfgeschehen ins Feld. Mit der Zeit erholen und reparieren sie sich von selbst, bis Sie wieder die Hälfte ihrer Energie haben.

Kurztip zum Geplänkel-Modus:
Bei fast allen Missionen, bei denen Sie alleine gegen verschiedene Computergegner antreten, dauert es eine kurze Zeit, in der Sie Ihre Basis aufbauen, bis ein Großangriff des Gegners erfolgt. Bei diesem Angriff verwendet er fast alle Einheiten, die ihm am Anfang zur Verfügung stehen. Verteidigen Sie deshalb gleich zu Beginn Ihre Basis sehr gut, da Sie sonst vom Gegner überrant werden.

(online seit 1998)